Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung

Foto: ATB

Forschen für eine nachhaltige Primärproduktion

Das Forschungspogramm widmet sich der standortangepassten, nachhaltigen Intensivierung im Bereich der primären landwirtschaftlichen Erzeugung bis hin zur Produktgewinnung.

Unsere Forschung reicht von umfangreicher Online-Datenerfassung über die Modellierung bis hin zur Prozessregelung. Technologische und verfahrenstechnische Forschungsaufgaben umfassen u. a. sensorgestützte Technologien für Precision Farming und Precision Horticulture, die Modellierung von Emissionen und des Mikroklimas natürlich belüfteter Stallsysteme sowie Haltungsumwelt-Tierwohl-Interaktion. Die Systembewertung analysiert Wirkzusammenhänge und Effekte in Bezug auf Umwelt und Ökonomie mit den Schwerpunkten Stickstoff, Treibhausgase und Wasser.

Ein Schwerpunkt unserer Forschung liegt in der Entwicklung und Anwendung von Sensoren für die Zustandserfassung bei Böden, Pflanzen und Tieren. Informationen über Nährstoffversorgung, Pflanzenwachstum, Krankheitsdruck, klimatische Bedingungen, Wasserbedarf, Atemfrequenz, Hitzestress, Fruchtreife oder andere Systemparameter können so erfasst werden. In-situ gewonnene Informationen fließen ein in die Entwicklung komplexer physiologischer und physikalischer Modelle, die Online-Analytik ist ein wesentliches Element einer individuellen und flexiblen Prozesssteuerung. 

Präzisionspflanzenbau

Für die Bioökonomie ist der Pflanzenbau von zentraler Bedeutung: pflanzliche Biomasse ist nicht nur Nahrungs- und Futtermittel, sondern auch Grundlage für biobasierte Stoffe und Energie.

Die globalen Nachhaltigkeitsziele formulieren die aktuellen Herausforderungen für den Präzisionspflanzenbau: Es geht darum, die Produktivität zu erhöhen und dabei die natürlichen Ressourcen nachhaltig zu nutzen, Biodiversität, Ökosysteme, Bodenfruchtbarkeit und natürliche Habitate zu erhalten, den Einfluss von invasiven Arten zu reduzieren sowie ein umweltgerechtes Management von Chemikalien zu gewährleisten. 

Wir arbeiten daher an Lösungen für ein sensorgestütztes lokales Ressourcenmanagement im Präzisionsackerbau und im Präzisionsgartenbau. Ziel unserer Forschung ist es, die Effizienz in der Pflanzenproduktion zu erhöhen, insbesondere durch adaptive Prozesssteuerung und Entwicklung technischer Lösungen für eine individualisierte Pflanzenproduktion, und so den Ressourcenverbrauch, Mitteleinsatz und die Emissionen zu reduzieren.

Innovative Sensortechnologien eröffnen dabei neue Möglichkeiten im Bereich der Erfassung (Informations- und Kommunikationstechnik, Telemetrie und Robotik), Verarbeitung (Big Data) und Analyse von Daten (Genomik, Phänomik und Bioinformatik). Sie sind grundlegende Tools im digitalen Transformationsprozess der Landwirtschaft. Die gewonnenen Informationen fließen in die Entwicklung komplexer physiologischer und physikalischer Modelle ein, die eine präzise Steuerung der Produktionsprozesse im Sinne einer nachhaltigen Intensivierung ermöglichen.

Tierhaltung

Konzepte der Nutztierhaltung sollen die drei Säulen der Nachhaltigkeit Umwelt, Soziales und Ökonomie integrieren. Dies findet teilweise im Spannungsfeld von Interessenkonflikten statt. Während in der Gesellschaft der Wunsch nach mehr Tierwohl und mehr Umweltschutz wächst, müssen gleichzeitig die ökonomischen Überlebensnotwendigkeiten der Landwirte berücksichtigt werden, damit innovative Verfahren Eingang in die Praxis finden können.

Wir richten deshalb unsere anwendungsorientierte Grundlagenforschung in der Tierhaltung auf die Verbesserung von Tierwohl, Haltungsumwelt, Tier- und Umweltschutz sowie Wettbewerbsfähigkeit aus. Unsere Ziele sind: objektive Tierwohlstandards, Konzepte zur Lösung von Umweltkonflikten, transparente Tierhaltung, Akzeptanz beim Verbraucher und regionale Wertschöpfung.

Programmkoordination

Prof. UZ, Dr. Amon, Barbara

Wissenschaftlerin; Programmkoordinatorin FP Präzisionslandwirtschaft


Abteilung: Technikbewertung und Stoffkreisläufe

E-Mail: bamon@spam.atb-potsdam.de

Zum Profil

Kontakt

Zu allen Mitarbeiter*innen des Programms Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung

Aktuelles

News

2021 ist das Internationale Jahr für Obst und Gemüse. Für uns ein Anlass, auf unsere vielfältige Forschungsaktivitäten hinzuweisen...

News
zum Video auf Youtube

Ein Video des EIP-Projekts pH-BB zeigt: Eine standortangepasste Kalkversorgung verbessert die Bodenfruchtbarkeit, spart Ressourcen und erhöht die…

News
Channels are used for water distribution (Photo: Libra)

The report on “Integrated Water Resource Management in the Zayandeh Rud River” outlines the participatory process and the resulting strategies with…

News
Entspannt liegende Kuh im Milchviehstall (Foto: ATB)

Im Projekt InnoRind entwickelt das ATB im Verbund innovative Ansätze für die Rinderhaltung von morgen.

News
Milchkühe auf konventionellem Spaltenboden (Foto: ATB)

Weniger Emissionen aus der Nutztierhaltung: Das ist das Ziel des Verbundvorhabens Emissionsminderung Nutztierhaltung – kurz EmiMin! Wie das gehen…

News

The INSECTA 2021 International Conference will take place on 8 and 9 September 2021 in Magdeburg Germany as hybrid event. It aims to give an overview…

News

Der Leibniz-Forschungsverbund „INFECTIONS in an Urbanizing World - Humans, Animals, Environments“ nimmt sein Arbeit auf. In den kommenden vier Jahren…

News

SMART4ALL startet die 2. offene Aufschreibung für transnationalen Wissenstransfer. Insbesondere Initiativen zur Entwicklung smarter Anwendungen, die…

News
Eine liegende Kuh hechelt im Hitzestress  (Foto: Hoffmann/ATB)

Zum Start der Arbeiten für eine individualisierte und züchterische Hitzestressprävention mittels Digitalisierung in der Milchkuhhaltung trafen sich…

News
SHEET Logo

Zur Vorbeugung von Hitzeschäden an Früchten trafen sich Partner aus Italien, Ungarn und Deutschland beim digitalen Auftakt des Projektes SHEET.

News
Noch mit Diesel unterwegs: Zwei Traktoren für die Fütterung im Milchviehbetrieb (Foto: ATB)

Wie gelingt die Energiewende auf Betriebsebene? Im EU-Projekt RES4LIVE geht es um die Frage, wie sich insbesondere Tierhaltungsbetriebe in Zukunft…

News
Kalkbedarfskarte einer Ackerfläche der Komturei Lietzen: Dunkelblaue Bereiche weisen einen erhöhten, gelbe Bereiche dagegen keinen Kalkbedarf auf (Copyright: Vogel/ATB)

Böden sind eine empfindliche und in Folge intensiver Landwirtschaft auch häufig strapazierte Ressource. Wissenschaftler*innen des ATB entwickeln daher…

Veranstaltungen

26
Oct

Das Internationale Jahr für Obst und Gemüse von UN und FAO richtet die Aufmerksamkeit der Welt auf die besondere Bedeutung von Obst und Gemüse. Aus…

mehr
27
Oct

Praktikable Lösungen der Bodenkartierung und der teilflächenspezifischen Kalkung mit mobilen Sensorsystemen stehen im Fokus des Workshops. Die…

mehr
11
Jun

The 7th International Symposium on 'Applications of Modelling as an Innovative Technology in the Horticultural Supply Chain - Model IT 2023' is to be…

mehr
Alle Veranstaltungen

Forschungsprojekte

Alle Projekte aus dem Forschungsprogramm Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung

Publikationen aus dem Programm

Alle Publikationen aus dem Forschungsprogramm Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung