Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung

Foto: ATB

Forschen für eine nachhaltige Primärproduktion

Das Forschungspogramm widmet sich der standortangepassten, nachhaltigen Intensivierung im Bereich der primären landwirtschaftlichen Erzeugung bis hin zur Produktgewinnung.

Unsere Forschung reicht von umfangreicher Online-Datenerfassung über die Modellierung bis hin zur Prozessregelung. Technologische und verfahrenstechnische Forschungsaufgaben umfassen u. a. sensorgestützte Technologien für Precision Farming und Precision Horticulture, die Modellierung von Emissionen und des Mikroklimas natürlich belüfteter Stallsysteme sowie Haltungsumwelt-Tierwohl-Interaktion. Die Systembewertung analysiert Wirkzusammenhänge und Effekte in Bezug auf Umwelt und Ökonomie mit den Schwerpunkten Stickstoff, Treibhausgase und Wasser.

Ein Schwerpunkt unserer Forschung liegt in der Entwicklung und Anwendung von Sensoren für die Zustandserfassung bei Böden, Pflanzen und Tieren. Informationen über Nährstoffversorgung, Pflanzenwachstum, Krankheitsdruck, klimatische Bedingungen, Wasserbedarf, Atemfrequenz, Hitzestress, Fruchtreife oder andere Systemparameter können so erfasst werden. In-situ gewonnene Informationen fließen ein in die Entwicklung komplexer physiologischer und physikalischer Modelle, die Online-Analytik ist ein wesentliches Element einer individuellen und flexiblen Prozesssteuerung. 

Präzisionspflanzenbau

Für die Bioökonomie ist der Pflanzenbau von zentraler Bedeutung: pflanzliche Biomasse ist nicht nur Nahrungs- und Futtermittel, sondern auch Grundlage für biobasierte Stoffe und Energie.

Die globalen Nachhaltigkeitsziele formulieren die aktuellen Herausforderungen für den Präzisionspflanzenbau: Es geht darum, die Produktivität zu erhöhen und dabei die natürlichen Ressourcen nachhaltig zu nutzen, Biodiversität, Ökosysteme, Bodenfruchtbarkeit und natürliche Habitate zu erhalten, den Einfluss von invasiven Arten zu reduzieren sowie ein umweltgerechtes Management von Chemikalien zu gewährleisten. 

Wir arbeiten daher an Lösungen für ein sensorgestütztes lokales Ressourcenmanagement im Präzisionsackerbau und im Präzisionsgartenbau. Ziel unserer Forschung ist es, die Effizienz in der Pflanzenproduktion zu erhöhen, insbesondere durch adaptive Prozesssteuerung und Entwicklung technischer Lösungen für eine individualisierte Pflanzenproduktion, und so den Ressourcenverbrauch, Mitteleinsatz und die Emissionen zu reduzieren.

Innovative Sensortechnologien eröffnen dabei neue Möglichkeiten im Bereich der Erfassung (Informations- und Kommunikationstechnik, Telemetrie und Robotik), Verarbeitung (Big Data) und Analyse von Daten (Genomik, Phänomik und Bioinformatik). Sie sind grundlegende Tools im digitalen Transformationsprozess der Landwirtschaft. Die gewonnenen Informationen fließen in die Entwicklung komplexer physiologischer und physikalischer Modelle ein, die eine präzise Steuerung der Produktionsprozesse im Sinne einer nachhaltigen Intensivierung ermöglichen.

Tierhaltung

Konzepte der Nutztierhaltung sollen die drei Säulen der Nachhaltigkeit Umwelt, Soziales und Ökonomie integrieren. Dies findet teilweise im Spannungsfeld von Interessenkonflikten statt. Während in der Gesellschaft der Wunsch nach mehr Tierwohl und mehr Umweltschutz wächst, müssen gleichzeitig die ökonomischen Überlebensnotwendigkeiten der Landwirte berücksichtigt werden, damit innovative Verfahren Eingang in die Praxis finden können.

Wir richten deshalb unsere anwendungsorientierte Grundlagenforschung in der Tierhaltung auf die Verbesserung von Tierwohl, Haltungsumwelt, Tier- und Umweltschutz sowie Wettbewerbsfähigkeit aus. Unsere Ziele sind: objektive Tierwohlstandards, Konzepte zur Lösung von Umweltkonflikten, transparente Tierhaltung, Akzeptanz beim Verbraucher und regionale Wertschöpfung.

Programmkoordination

Prof. UZ Dr. Amon, Barbara

Wissenschaftlerin; Vorstandsbeauftragte für Forschung


Abteilung: Technikbewertung und Stoffkreisläufe

E-Mail: bamon@spam.atb-potsdam.de

Zum Profil

Kontakt

Zu allen Mitarbeiter*innen des Programms Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung

Aktuelles

News
ATB-Wissenschaftlerin Dr. Gundula Hoffmann im Gespräch mit MinDir'in Kirschbaum (BMEL) und Dr. Eiden (BLE). Foto: Heinicke/ATB

Im Rahmen der Innovationstage 2022 von BMEL und BLE konnte sich das Projekt DigiMuh als ein Leuchtturmprojekt im Bereich digitale Landwirtschaft…

News
Laborbesuch im Rahmen des PlAgri Meetings: Vorstellung aktueller Forschungsarbeiten im Bereich Qualität und Sicherheit von Lebens- und Futtermitteln (Foto: Rossi/ATB)

Plasma-Expert*innen des europäischen Netzwerks COST Action "Plasmaanwendungen für eine intelligente und nachhaltige Landwirtschaft – PlAgri" trafen…

News
Grafik zeigt: Alle mehrzelligen Organismen sind über vielfältige Mikrobengemeinschaften - das Mikrobiom - miteinander verbunden (Quelle: Abdelfattah/ATB)

Am 11. und 12. Oktober 2022 fand auf Einladung von BMEL und ATB in Potsdam das Symposium  „Mikrobiomforschung: der Schlüssel für eine zukunftsfähige…

News
ATB-Agrarexpertin Prof. Dr. Annette Prochnow (Foto: Falk Weiß)

Vor wenigen Tagen hat das Bundesministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (BMUV) sein Eckpunktepapier für die Nationale Biomassestrategie…

News
Teilnehmer am D4AgEcol-Kickoff am ATB (Foto: Schwierz/ATB)

Am 6. September kamen die Akteure des eben gestarteten Projekts D4AgEcol - Digitalisation for Agroecology zu einem ersten Arbeitstreffen am ATB…

News
Bjarne Weigelt mit Dr. Anja Hansen, Betreuerin für den Leibniz-Innovationshof (Foto: ATB)

Nach dem Abi fürs Leben lernen? Bjarne Weigelt hat es durchgezogen. Er hat 12 Monate lang im Rahmen eines ‚Freiwilligen Sozialen Jahres in…

News
Diskussionsrunde zum Thema Digitalisierung in der Landwirtschaft. Von links: Kathleen Bischoff (ATB), Detlef May (LVAT), MdB Domscheit-Berg, Thomas Ilte (ATB). Foto: Judith Wachinger/ATB

Am 2. August war MdB Anke Domscheit-Berg, Die Linke, gemeinsam mit Mitarbeiter*innen im Rahmen eines Informationsbesuchs zu Gast in Groß Kreutz. Am…

News
ATB-Wissenschaftlerin Dr. Manuela Zude-Sasse im rbb-Studio

Der Anstieg der globalen Strahlung, hohe Temperaturen und Wassermangel im Zuge des Klimawandels bedeuten auch für Obstbäume enormen Stress. Auf rbb24…

News

Sometimes doing nothing is even worse. Our planet earth is facing numerous and huge man-maid problems, such climate change, global biodiversity loss…

News

Das Indo-German Science and Technology Center (IGSTC) finanziert einen Indisch-Deutschen Workshop zum Thema „Agricultural Management Practice Effects…

News

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB) koordiniert die europäische Koordinierungs- und Fördermaßnahme "Digitalisation for…

News

Kennen Sie sich mit dem deutschen Reinheitsgebot aus? Und wussten Sie, dass Martin Luther ein großer Bierfreund war und eine Stadt daher besonders…

Veranstaltungen

13
Dec

Schätzungen darüber, wie viel Wasser ein Tier verbraucht oder um ein Kilogramm Fleisch oder Milch zu produzieren, gibt es kaum. Solche Informationen…

mehr
14
Dec

The expert-workshop aims to advance and harmonize assessment of water use in livestock production systems and supply chains worldwide. The event is…

mehr
11
Jun

The 7th International Symposium on 'Applications of Modelling as an Innovative Technology in the Horticultural Supply Chain - Model IT 2023' is to be…

mehr
Alle Veranstaltungen

Forschungsprojekte

Alle Projekte aus dem Forschungsprogramm Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung

Publikationen aus dem Programm

Alle Publikationen aus dem Forschungsprogramm Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung