Unsere Forschungsprojekte

Foto: Manuel Gutjahr

Projekt

Titel
Brandenburgs Luchgebiete klimaschonend bewahren - Initiierung einer moorerhaltenden Stauhaltung und Bewirtschaftung
Kürzel
BLuMo
Beginn
01.01.2022
Ende
31.12.2031
Koordinierendes Institut
Landesamt für Umwelt Brandenburg - Geschäftsbereich des MLUK
Ansprechpartner ATB
Partner
Landesamt für Umwelt Brandenburg - Geschäftsbereich des MLUK

Projektteam ATB
Angesiedelt im Forschungsprogramm
Zusammenfassung
Die brandenburgische Landesregierung hat 2019 im Rahmen des Klimaschutzplans 2050 den Moorschutz als Aufgabe der Politik festgelegt. Die Vernässung organischer Böden gehört zu den wichtigsten Treibhausgas-Minderungsoptionen der Landwirtschaft mit dem höchsten Vermeidungspotenzial. Das Land Brandenburg besitzt 165.000 ha Moorfläche. Im Jahr 2019 hat die brandenburgische Landesregierung im Rahmen des Klimaschutzplans 2050 den Moorschutz als Aufgabe der Politik festgelegt. Das Projekt BLuMo hat zum Ziel, klimaschonende Bewirtschaftung von Mooren zu gewährleisten, Moorbodenerhalt zu sichern und Lösungen für die Existenzsicherung landwirtschaftlicher Betriebe auf Mooren schaffen. Hier für werden u.a. Demonstrationsvorhaben für nasse Bewirtschaftung und Verwertung von Biomasse aus nassen Mooren in 3 Projektgebieten in Brandenburg etabliert. Die Arbeiten des ATB in dem Vorhaben umfassen die Entwicklung von landwirtschaftlichen Verfahrensketten und Lösungen für die wirtschaftliche stoffliche Verwertung von Moorbiomasse sowie auf den Aufbau nachhaltiger regionaler Wertschöpfungsketten und sind in dem Teilprojekt "Entwicklung effizienter Verfahrensketten für die nachhaltige Nutzung von Biomasse von wiedervernässten Flächen der Landwirtschaft (BluVaTec)" zusammengefasst.

Förderung
Bundesministerium für Umwelt (BMU)
Projektträger
Zukunft - Umwelt - Gesellschaft (ZUG) gGmbH
Förderprogramm
BMU-Förderinitiative "Pilotvorhaben Moorbodenschutz"