Unsere Forschungsprojekte

Foto: Manuel Gutjahr

Projekt

Titel
Wirtschaftsdünger aus Gärresten durch Verminderung der Stickstoffemission und Anreicherung von Pflanzennährstoffen bei der Gärresttrocknung
Kürzel
DuenGaer
Beginn
01.09.2017
Ende
31.03.2021
Koordinierendes Institut
Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)
Partner
rapien & flietner engineering GbR
Lindenhof Agrar GmbH

Angesiedelt im Forschungsprogramm
Zusammenfassung
Rund 90 % der NH3-Emissionen in Deutschland werden durch die Landwirtschaft verursacht, davon ca. 60 % infolge Lagerung und Ausbringung von Gülle und Gärresten. Ziel des Projekts ist die experimentelle Erforschung und Entwicklung eines neuartigen Verfahrens zur schonenden, emissionsarmen Trocknung von Gärresten. Der Schwerpunkt liegt in der Verringerung der Ammoniakemissionen (bis zu 30 %) und Auflkonzentrierung zu Wirtschaftsdünger. Gärrest enthält einen hohen Anteil an mineralischem, für Pflanzen verfügbarem Stickstoff (N) sowie Phosphor, Kalium, Schwefel und Spurenelemente. Das Vorhaben leistet damit einen Beitrag zur effizienten und umweltverträglichen Nutzung praxisrelevanter Ressourcen.

Förderung
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Projektträger
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - Projektträger
Förderkennzeichen
2818106415
Förderprogramm
- lnnovationsförderung - Ressourceneffiziente und umweltschonende Düngung