Aktuelles und Presse

Foto: ATB

Bioökonomie-Camp 2021: ATB-Potsdam-Forscherin Marwa Shumo ist dabei

Photo: M. Shumo

Intelligente Waldstädte, Schwarze Soldatenfliegen und Strategien gegen den Klimawandel im Wartezimmer-TV: Das Bioökonomie-Camp am 30. September und 1. Oktober bringt ebenso vielfältige wie drängende Themen, unterschiedliche Perspektiven und visionäre Menschen zusammen. Ihr gemeinsames Ziel: sich disziplinübergreifend zu vernetzen und eine biobasierte Wirtschaft der Zukunft voranzutreiben.

Mit dabei ist ATB-Potsdam-Wissenschaftlerin Dr. Marwa Shumo, die zu den Möglichkeiten der industriellen Massenproduktion von Insekten als Futtermittel und für die Abfallverwertung forscht. Zum Potenzial der Schwarzen Soldatenfliege sagt sie: „Insekten können zur Lösung einiger unserer drängendsten weltweiten Probleme beitragen.“  

Gemeinsam mit über 90 Nachwuchsforschenden aus ganz Deutschland kommt sie beim Bioökonomie-Camp im Wissenschaftsjahr 2020|21 zusammen. Die Online-Konferenz ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Kooperation mit der Universität Hohenheim. Die Teilnehmenden kommen aus ganz unterschiedlichen Fachgebieten – von der Umwelttechnologie über die Biologie bis zu den Geistes- und Wirtschaftswissenschaften.

Wie vernetze ich mich mit anderen Forschenden? Wie entwickeln wir gemeinsam, über unsere Disziplingrenzen hinweg, Strategien und Lösungen für den Wandel hin zu einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsweise? Wie trage ich meine Forschung in die Öffentlichkeit? Für wen könnte das spannend sein – und fühle ich mich damit überhaupt wohl?
Diesen und anderen Fragen gehen sie in interaktiven Podiumsdiskussionen, Barcamp-Sessions, Deep-Dive-Workshops und Diskussionsrunden auf den Grund.
Zusammen mit Vordenkerinnen und Vordenkern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln sie visionäre Forschungsideen für eine nachhaltige Bioökonomie.

Parallel zum Camp gibt es eine partizipative Ausstellung mit haptischen Artefakten und Postern zu Ideen und Forschungsfragen der Teilnehmenden, die ihre disziplinübergreifenden Themenschwerpunkte künlerisch zeigen. Darüber hinaus werden die drei besten Forschungsideen aus den Barcamp-Sessions am zweiten Veranstaltungstag prämiert. Ziel der Veranstaltung ist es, das Konzept der Bioökonomie mit all seinen Potenzialen und Herausforderungen erlebbar zu machen und es aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten.

Die öffentlichen Programmpunkte werden hier im Livestream übertragen.