Aktuelles und Presse

Foto: ATB

Landwirtschaft in aller Munde

06.02.2015: Das neue Leibniz-Journal (4/2014) widmet sich den Herausforderungen für die Landwirtschaft. 

In den Beiträgen des Heftes kommen auch ATB-Wissenschaftler zu Wort: 
Dr. Andreas Meyer-Aurich beschreibt die Probleme einer nachhaltigen Bioenergieerzeugung bei endlich verfügbaren Flächen in "Es wird enger" (S. 17) und Dr. Jürgen Kern zeigt einen Weg für die Phosphorrückgewinnung auf in "Aktenzeichen P" (S. 22). 
In seinem Beitrag "Landwirtschaft in aller Munde" (S. 14) analysiert ATB-Direktor Prof. Dr. Reiner Brunsch, zugleich Sprecher des Leibniz-Forschungsverbundes „Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung“, die Situation der Landwirtschaft in Deutschland und mahnt zu höherer Produktivität unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeit.

"Nur mit einer nachhaltig erhöhten landwirtschaftlichen Produktion kann es gelingen, die Versorgung einer global wachsenden Bevölkerung mit Lebensmitteln, biobasierten Stoffen und Energie zu gewährleisten. Mehr Erträge erfordern ein Mehr an Effizienz der eingesetzten Produktionsmittel", so Brunsch. "Wir müssen zum Teil neue Wege beschreiten um substanzielle Effizienzsteigerungen in der landwirtschaftlichen Produktion durch Systeminnovationen ermöglichen. Dabei muss es uns gelingen, Produktion und Produktivität unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten zu erhöhen“, fordert der Agrarwissenschaftler. Zudem sieht Brunsch auch eine globale Verantwortung. „Da wir in Deutschland eine hochproduktive Landwirtschaft entwickelt haben, ergibt sich für uns eine Verpflichtung, einen nennenswerten Beitrag zur Ernährungssicherung der Weltbevölkerung zu leisten.“

Das Leibniz-Journal erscheint viermal jährlich. 
Es steht online als PDF und als Blätterversion zur Verfügung: http://www.leibniz-gemeinschaft.de/medien/publikationen/journal/42014/ 

Die Druckversion kann kostenlos abonniert werden (abo@leibniz-gemeinschaft.de).