Aktuelles und Presse

Foto: ATB

Georg Forster-Forschungsstipendium für Dr. Oluwafemi James Caleb

Dr. Oluwafemi Caleb mit Analysetechnik im ATB (Foto: ATB)

25. Nov. 2015: Der junge Postdoc aus Südafrika erhält das Stipendium von der Alexander von Humboldt-Stiftung für die Durchführung eines Forschungsvorhabens im Bereich der Qualitätssicherung von Obst und Gemüse. 

In den kommenden zwei Jahren wird Dr. Oluwafemi Caleb weiter im Bereich der Qualitätsicherung von Obst und Gemüse in der Nachernte forschen. Speziell wird er sich der Frage widmen, wie Sensorik in die Verpackungen von Lebensmitteln integriert werden kann, um frühzeitig Hinweise auf das Verderben von Lebensmitteln zu erhalten. Die interdisziplinäre  Herausforderung besteht darin, biochemische und lebensmittelwissenschaftliche Kenntnisse mit der Expertise in Oberflächenchemie und –technologie zu kombinieren. Daher wird Dr. Oluwafemi Caleb seine Forschungsarbeiten nicht nur am ATB sondern auch am Fraunhofer IAP in Golm durchführen. Beide Institute kooperieren seit Jahren. 

Dr. Oluwafemi Caleb kommt aus Südafrika. Er hat seine akademischen Abschlüsse an der Stellenbosch University (SU) erlangt: 2007 den BSc Hons in Molekular- und Mikrobiologie, 2010 den MSc in Mikrobiologie und schließlich den PhD im Bereich Nacherntetechnologie und Lebensmittelwissenschaft. In seiner Doktorarbeit befasste er sich mit der Entwicklung mathematischer Modelle zur Vorhersage physiologischer Reaktionen bei Granatapfel sowie mit der Anwendung von MAP-Technologie zum Erhalt von Qualität und Sicherheit von Granatapfel-Früchten in der Nachernte.  

Seit Anfang 2015 forscht der junge Postdoc aus Südafrika bereits am ATB im Bereich der Qualitätssicherung in der Nachernte von Frischeprodukten. Er war 2014 mit einem der begehrten Leibniz-DAAD-Research Fellowships ausgezeichnet worden. 

Mentor während seines Forschungsaufenthaltes am ATB ist Dr. Pramod Mahajan, Wissenschaftler der Abteilung Technik im Gartenbau

Die Alexander von Humboldt-Stiftung vergibt Georg Forster-Forschungsstipendien speziell zur Durchführung von Forschungsvorhaben, die dem Transfer von Wissen und Methoden und zur weiteren Entwicklung im jeweiligen Heimatland dienen. Das Georg Forster-Forschungsstipendienprogramm (HERMES) wird durch die Marie Curie-Maßnahme "Co-funding of regional, national and international programmes" (COFUND) der Europäischen Union kofinanziert. 

Oluwafemi Caleb hat mit seinem Vorhaben die Jury überzeugt. Ernährungssicherung ist eines der zentralen Probleme in vielen Ländern Afrikas. Technologien, die helfen können, den Verlust von landwirtschaftlichen Produkten zu minimieren, sind als sehr nützlich einzuschätzen. Die Arbeiten von Oluwafemi Caleb werden hierzu beitragen.