Aktuelles und Presse

Foto: ATB

DigiMuh auf den Innovationstagen 2022 vorgestellt

ATB-Wissenschaftlerin Dr. Gundula Hoffmann im Gespräch mit MinDir'in Kirschbaum (BMEL) und Dr. Eiden (BLE). Foto: Heinicke/ATB

ATB-Wissenschaftlerin Dr. Gundula Hoffmann im Gespräch mit MinDir'in Kirschbaum (BMEL) und Dr. Eiden (BLE). Foto: Heinicke/ATB

Im Rahmen der Innovationstage 2022 von BMEL und BLE konnte sich das Projekt DigiMuh als ein Leuchtturmprojekt im Bereich digitale Landwirtschaft vorstellen. Die Innovationstage fanden am 18. und 19. Oktober 2022 in Bonn statt - dieses Jahr wieder in Präsenz.

Das Projekt DigiMuh (Individualisierte und züchterische Hitzestressprävention mittels Digitalisierung in der Milchkuhhaltung) konnte sich als Leuchtturmprojekt im Bereich digitale Landwirtschaft auf den Innovationstagen 2022 präsentieren. 
Das Ziel des Projekts DigiMuh ist die Verbesserung von Tierwohl, Tiergesundheit und Nutzungsdauer von Milchkühen durch eine gezielte Prävention vor Hitzestress und ein integriertes Gesundheitsmonitoring. (https://digimuh.de/

MinDir'n Gaby Kirschbaum (Leiterin Zentralabteilung des BMEL) und Dr. Hanns-Christoph Eiden (Präsident der BLE) besuchten beim Eröffnungs-Rundgang den DigiMuh-Stand und informierten sich über den Forschungsfortschritt und neueste Ergebnisse. Auch interessiertes Fachpublikum hatte die Möglichkeit, sich am Stand über die aktuellen Forschungsansätze zu informieren und im Rahmen von Workshops mit den Wissenschaftler*innen vor Ort die Themen Tierwohl und Tiergesundheit zu diskutieren.

Eine gelungene Veranstaltung - danke für die Einladung an BMEL und BLE!

Die Innovationstage werden zur Präsentation der Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vom Projektträger der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung veranstaltet.