Aktuelles und Presse

Foto: ATB

Biotechnologie vor Ort

Dr. Venus, ATB (links) im Gespräch mit Prof. Remaud-Simeon, INSA, Toulouse (2. von rechts) (Foto: ATB)

Dr. Venus, ATB (links) im Gespräch mit Prof. Remaud-Simeon, INSA, Toulouse (2. von rechts) (Foto: ATB)

Dr. Kai Reineke, ATB (rechts) erklärt die Hygieniserung mit dem Hochdruckverfahren (Foto: ATB)

Dr. Kai Reineke, ATB (rechts) erklärt die Hygieniserung mit dem Hochdruckverfahren (Foto: ATB)

26. Feb. 2014: Teilnehmer des deutsch-französischen Workshops „Perspectives of Knowledge-Based Bioeconomy - Challenges and Solutions for the Future” informierten sich am ATB über biotechnologische Forschung für die stoffliche Nutzung von Biomasse.

Auf der gemeinsam von der Französischen Botschaft und BioTOP Berlin-Brandenburg organisierten Konferenz am 27. Feb. 2014 in Berlin bieten Experten aus Frankreich und Deutschland einen Überblick u.a. über neue Biokonversionsverfahren –produktionsprozesse.

Im Vorfeld der Veranstaltung informierten sich BiotechnologInnen, MitarbeiterInnen der Wissenschaftsabteilung der französischen Botschaft und des Mitveranstalters Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie in der ATB-Pilotanlage über die Möglichkeiten der biotechnologischen Stoffwandlung verschiedener agrarischer Reststoffe zu Milchsäure, einer Basischemikalie für die Herstellung von Biokunststoffen.

Im neuen Frischetechnikum stellte ATB-Wissenschaftler Dr. Kai Reineke neue Technologien zur Hygienisierung von Lebensmitteln vor, die derzeit am ATB untersucht werden: Behandlungsverfahren mit Plasma und mit Hochdruck.