Aktuelles und Presse

Foto: ATB

15.-16. Sept. 2015: Fachtage "Naturfaserbasierte Industrierohstoffe"

Feucht konservierter Hanf (links) und Fasern aus dem Trockenaufschluss (Foto: Grimm/ATB)

Feucht konservierter Hanf (links) und Fasern aus dem Trockenaufschluss (Foto: Grimm/ATB)

15.-16. Sept. 2015: Fachtage "Naturfaserbasierte Industrierohstoffe"

Die Veranstaltung findet auf Einladung von Sachsen-Leinen e.V. unter Mitwirkung des ATB in Läwitz (Zeulenroda) und Chemnitz statt. Experten und Branchenkenner aus den Bereichen Faserpflanzenaufbereitung und Naturfaserverarbeitung vermitteln einen detaillierten Überblick über aktuelle technologische und wirtschaftliche Entwicklungen. Die Tagung richtet sich vorrangig an Experten aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Bereich der Textil- und Kunststoffindustrie.

Rohstoffe aus der Natur sind nachhaltig, CO2-effizient und z.T. auch kostengünstig. Sie werden in der europäischen Industrie verstärkt nachgefragt. Vorreiter ist nach wie vor die Automobilindustrie, aber auch andere Industriezweige wie die Konsumgüterproduktion und die Baustoffindustrie setzen bei der Produktion von Verstärkungsfasern oder Matrixkunststoffen zunehmend auf biobasierte Quellen.

Im Fokus der Fachtage stehen die derzeitige Marktsituation für naturfaserbasierte Industrierohstoffe, zukünftige Potenziale und mögliche Hemmnisse. Vorträge und Diskussionen thematisieren die Fragen: Welche Rohstoffe sind verfügbar und etabliert? Wie werden diese erzeugt bzw. bereitgestellt? Wie sicher ist die Verfügbarkeit dieser Rohstoffe in den nächsten Jahren? Mit welchen Preisentwicklungen ist mittel- bis langfristig zu rechnen? Welche neuen industrietauglichen Verfahren gibt es, um qualitativ bessere oder günstigere bzw. produktangepasste biogene Fasern herstellen zu können? Lassen sich die am Markt erhältlichen Naturfasern gut zu anspruchsvollen Produkten verarbeiten? Sowohl zur Strategieentwicklung als auch für F&E-Aktivitäten und den „Operativen Einkauf“ im Unternehmen sind Informationen hierzu von zentraler Bedeutung. Neue gesetzliche und förderpolitische Rahmenbedingungen ergänzen das Programm.

Die ATB-Wissenschaftler Jörn Budde und Hans-Jörg Gusovius stellen auf der Fachtagung Ergebnisse ihrer Forschungsarbeiten zur Pflanzenfaseraufbereitung in der ATB-Pilotanlage vor, u.a. zum Einfluss unterschiedlicher Ernte- und Bereitstellungsstrategien für Faserpflanzen auf Produktspektrum und -qualität.

Anmeldung mit dem angehängten PDF-Dokument bitte bis spätestens 20. August 2015.
Informationen zu Ablauf, Inhalt, Tagungsorten und Kosten entnehmen Sie bitte dem Flyer.
Weitere Informationen: Sachsen-Leinen e.V., Waldenburg (www.sachsenleinen-ev.de)

 

An die Fachtage "Naturfaserbasierte Industrierohstoffe“ schließt am 17. Sept. 2015 in Chemnitz das 3. Symposium „Verarbeitung von Biokunststoffen“ an. Das Treffen findet im Rahmen des FNR-Biopolymernetzwerkes ebenfalls an der TU Chemnitz statt.

Naturfasern und Biokunststoffe sind Rohstoffe und Halbzeuge, die thematisch eng beieinander liegen und immer wieder Fragen in Bezug auf Technologie, Ökonomie, Marktentwicklungen sowie Produkttrends aufwerfen. Auch das Interesse an neuen biobasierten Kunststoffen ist ungebrochen hoch.

Informationen zu Ablauf, Inhalt, Tagungsort und Kosten des Symposiums entnehmen Sie bitte dem Einladungs-Flyer.