Unsere Kompetenzbereiche

Foto: Manuel Gutjahr

Stoffkreisläufe und Nachhaltigkeit

Wir begreifen Landwirtschaft als einen essentiellen Baustein umfassender One-Health Konzepte. Nach dem Motto „Gesundheit braucht Landwirtschaft“ werden ganzheitlichen Ansätze für ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Landbewirtschaftung benötigt. Diese Ansätze müssen regional spezifisch und flexibel sein. Eine Grundvoraussetzung ist die effiziente Nutzung von Nährstoffen bei möglichst geringen Verlusten.

Die interdisziplinäre zusammen gesetzte Arbeitsgruppe nutzt und entwickelt innovative Technologien und integrierende Modelle. So können Managementmaßnahmen für ein effizientes Nährstoffrecycling und eine verbesserte Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt entwickelt werden.

Unsere Forschungsergebnisse fokussieren auf die Tierhaltung und binden diese in Kreisläufe mit Pflanzenbau sowie Lebensmittel- und Nährstoffrecycling ein. In Zusammenarbeit mit europäischen und internationalen Konsortien entstehen regional angepasste Konzepte.

Ein intensiver Dialog mit Stakeholdern, Landwirten, Unternehmen, Verbrauchern und mit politischen Entscheidungsträgern begleitet die Forschungsarbeiten. Ergebnisse werden kontinuierlich kommuniziert, besonders über die aktive Mitarbeit in internationalen Gremien, wie beispielsweise UN, IPCC oder FAO.

Ansprechpartnerin

Amon, Barbara

Wissenschaftlerin; Programmkoordinatorin FP Präzisionslandwirtschaft


Abteilung: Technikbewertung und Stoffkreisläufe

E-Mail: bamon@spam.atb-potsdam.de

zum Profil