Aktuelles und Presse

Foto: ATB

30. April 2024: Workshop "Die BioCNG-Hoftankstelle als Beitrag zur energieautarken und fossilfreien Landwirtschaft"

BioCNG-Hoftankstelle im Praxisbetrieb im Rahmen des Res4Live-Projekts. (Foto: ATB)

Die Aufbereitung betriebseigenen Biogases zu Biomethan/Bio-CNG bietet großes bioökonomisches Potenzial, um in der Landwirtschaft fossile Energieträger wie Diesel oder Erdgas vollständig zu ersetzen. Erste gasbetriebene Serientraktoren sind verfügbar. Die Kaskadennutzung landwirtschaftlicher Reststoffe (Getreide- oder Maisstroh, Gülle, Festmist etc.) zur Biogaserzeugung liegt nahe.

Im Rahmen des EU-Projektes RES4LIVE wird u.a. untersucht, wie dieses Konzept der Biogasnutzung dezentral auf Betrieben umgesetzt werden kann. Dazu wurde ein Serientraktor von Diesel- auf CNG-Nutzung umgerüstet. Ebenso wurde erstmals eine Pilotanlage zur Aufbereitung von Biogas zu Biomethan/CNG und zur Betankung der Fahrzeuge konzipiert, die dezentral und autark auf einem Betrieb genutzt werden kann.

Der Workshop gibt einen Überblick über die relevanten wirtschaftlichen und technischen Kennzahlen aus dem Praxisbetrieb der BioCNG-Hoftankstelle und eines auf CNG umgerüsteten Serientraktors sowie über Erfahrungen aus der behördlichen Genehmigungspraxis.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Workshop "Die BioCNG-Hoftankstelle als Beitrag zur energieautarken und fossilfreien Landwirtschaft"

Zeit: 30. April 2024; Beginn 9:00 Uhr - Ende 17:00Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB), Max-Eyth-Alle 100, 14469 Potsdam

Das Programm finden können Sie hier herunterladen:

Programm & EInladung

Wir bitten um eine kurze Anmeldung per E-Mail an: cnuglisch@spam.atb-potsdam.de bis 5. April 2024.

 

Der Workshop findet im Rahmen des Projekts Energy Smart Livestock Farming towards Zero Fossil Fuel Consumption (Res4Live) statt. Res4Live wird gefördert aus Mitteln der EU Kommision.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Projektwebseite

Res4Live

Kalenderdatei