Aktuelles und Presse

Foto: ATB

Keine dicke Luft im Stall

Ein Laserlichtschnitt im Windkanal macht das Emissionsgeschehen in der Umgebung von Stallgebäuden sichtbar

Ein Laserlichtschnitt im Windkanal macht das Emissionsgeschehen in der Umgebung von Stallgebäuden sichtbar (Foto: Stollberg/ATB)

Keine dicke Luft im Stall

06. Dez. 2013: Emissionen aus der Tierhaltung sind eine Kehrseite der Fleischproduktion. Klimaschutz, Tierwohl und Effizienz bei der Erzeugung  tierischer Produkte gleichermaßen zu berücksichtigen ist eine wissenschaftliche Herausforderung, der sich das ATB seit Jahren verpflichtet sieht. 

[mehr]

 

Das neue Heft „Luft“ des Leibniz-Journals greift das Thema auf:

"Es ist dunkel in der großen Halle. Ein  Brummen erfüllt den Raum, dann hüllen Laserstrahlen Nebelschwaden in grünes  Licht. Was der Schauplatz eines TechnoClubs in Berlin-Mitte sein könnte, liegt im beschaulichen Potsdamer Ortsteil  Bornim. Hier brummen keine Bässe, sondern die Turbinen des Grenzschicht-Windkanals am Leibniz-Institut für Agrartechnik (ATB).
Mit der im Frühjahr 2012 eingeweihten Anlage erforschen die Wissenschaftler am ATB, wie sich Emissionen aus der Landwirtschaft vermindern lassen: schädliche Gase und Gerüche...."