Aktuelles und Presse

Foto: ATB

Israelische Delegation aus Wissenschaft und Politik besucht das ATB

Prof. Thomas Amon erläutert die Möglichkeiten, Emissionen mit Hilfe des Grenzschichtwindkanals zu modellieren.

15. Januar 2013: Vertreterinnen und Vertreter eines Jugenddorfprojekts in Israel, des israelischen Erziehungsministeriums sowie des Volcani Institute of Agricultural Research besuchten im Rahmen einer Studienreise auf Einladung des Auswärtigen Amtes das ATB. Bei ihrem Besuch am ATB informierten sich die Gäste über Möglichkeiten der Messung und Minderung von Emissionen aus der Tierhaltung sowie über die Nutzung landwirtschaftlicher Reststoffe für die Erzeugung von Bioenergie. 

Hintergrund der Studienreise ist es, Ideen für umsetzungsfähige Technologien zum Aufbau eines ökologischen Lernjugenddorfes in Israel zu sammeln. In den Jugenddörfern leben etwa 250 Jugendliche mit ihren Betreuern und Familien. Neben der Vision, das Jugenddorf zu einem ökologischen Lernjugenddorf zu verändern, soll es auch als Modell für innovative ökologische Entwicklungen und zukunftsorientiertes Leben in solchen Dorfgemeinschaften dienen.

 Die vom Ecologic Institut gemeinsam mit der Kinder- und Jugend-Aliyah organisierte Studienreise erfolgte auf Einladung des Auswärtigen Amtes.