Aktuelles und Presse

Foto: ATB

Forschung zum Anfassen

Die akustische Resonanzanalyse macht Fruchtqualität hörbar (Foto: Foltan/ATB)

Die akustische Resonanzanalyse macht Fruchtqualität hörbar (Foto: Foltan/ATB)

ATB-Stand im Forschercamp (Foto: Foltan/ATB)

ATB-Stand im Forschercamp (Foto: Foltan/ATB)

Treibhausgase vom Acker? ATB-Mitarbeiterin Anja Hansen informiert darüber, welche Maßnahmen Landwirte ergreifen können, um aktiven Klimaschutz zu betreiben. (Foto: Foltan/ATB)

Treibhausgase vom Acker? ATB-Mitarbeiterin Anja Hansen informiert darüber, welche Maßnahmen Landwirte ergreifen können, um aktiven Klimaschutz zu betreiben. (Foto: Foltan/ATB)

Sich einmal im Cockpit eines Schleppers ganz wie ein echter „Ackerpilot“ fühlen... (Foto: Foltan/ATB)

Sich einmal im Cockpit eines Schleppers ganz wie ein echter „Ackerpilot“ fühlen... (Foto: Foltan/ATB)

14. Juni 2014: Zum Potsdamer Tag der Wissenschaft präsentierte das ATB Forschung zum Anfassen.

Trotz zeitweise schlechten Wetters war das Interesse der Besucher - ob alt oder jung - enorm. Mitmachaktionen und interessante Themen zogen viele Wissenshungrige an den Stand des ATB auf dem Gelände der Universität Potsdam vor dem Neuen Palais. 

Das ATB informierte u.a. über sensorgestützte Verfahren zur nicht-invasiven Qualitätsbestimmung bei Obst und Gemüse, über biobasierte Stoffe wie Milchsäure für die Herstellung von Biokunststoffen, die Messung von Treibhausgasen in der Landwirtschaft und Möglichkeiten zu deren Reduzierung. Darüberhinaus konnten Besucher ihr Wissen um bislang wenig bekannte Pflanzenarten erweitern. Neben geschätzten pflanzlichen Energielieferanten wie der Durchwachsenen Silphie konnten sie sich auch mit einer wegen ihres allergenen Potentials eher gefürchteten Pflanzenspezies vertraut machen: der Beifußblättrigen Ambrosie.