Aktuelles und Presse

Foto: ATB

Biokohle vor Ort - Feldtag in Berge

Vor Ort im Feld (von links): Dr. Tinia Ghazni und Prof. Azni bin Idris (UPM) und Dr. Andreas Meyer-Aurich (Projektleiter ATB) (Foto: ATB)

Vor Ort im Feld (von links): Dr. Tinia Ghazni und Prof. Azni bin Idris (UPM) und Dr. Andreas Meyer-Aurich (Projektleiter ATB) (Foto: ATB)

Teilnehmer des Feldtages (Foto: ATB)

Teilnehmer des Feldtages (Foto: ATB)

15. Mai 2014: Biokohle vor Ort - Feldtag in Berge 

Zum Feldtag auf der Versuchsstation des IASP in Berge am 15. Mai 2014 standen Untersuchungen und Fortschritte der interdisziplinaren Biokohleforschung innerhalb des Projekts „Biochar in Agriculture - Perspectives for Germany and Malaysia“ im Fokus. Projektpartner aus Deutschland und Malaysia stellten aktuelle Ergebnisse vor. Der in Berge angelegte Feldversuch dient den am Projekt beteiligten Partnern (ATB, ZALF Müncheberg, HU und TU Berlin) für verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen. Als Gastredner präsentierte Dr. C. Fühner vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung die dortigen Biokohle-Vorhaben. 

In der Woche vom 12. bis 16. Mai 2014 waren die Projektpartner von der University Putra Malaysia (UPM), Prof. Azni bin Idris und Dr. Tinia Idaty Binti Mohd Ghazi, zu einem kurzen Gastaufenthalt nach Potsdam ans ATB gekommen. Neben der Besichtigung einiger Biogas- und Biokohleanlagen in der Region und der Präsentation ihrer Arbeiten im Rahmen des ATB-Kolloquiums trafen sie sich schließlich mit allen Projektpartnern und interessierten Gästen am 15.05.2014 zum Feldtag am IASP in Berge.  

Das internationale Forschungsvorhaben "Biokohle in der Landwirtschaft - Perspektiven für Deutschland und Malaysia" untersucht die ökonomischen und ökologischen Potenziale verkohlter Biomasse (Biokohle) in der Landwirtschaft. Besonderer Fokus liegt auf der Reduzierung von Treibhausgasen und auf den wirtschaftlichen Kosten des Biokohleeinsatzes. Die Analysen werden in Labor- und Feldexperimenten (Brandenburg und Malaysia) durchgeführt und beziehen sich auf den Einfluss der Nutzung verschiedener Biokohlen auf Ernteerträge, Bodenfauna, Mikroorganismen, Wasserhaltekapazität, Nährstoffflüsse und weitere Bodeneigenschaften. 

Partner im Projekt: 

- Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. (ATB) (Leitung)
- Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF)
- Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)
- Technische Universität Berlin (TU)
- Humboldt-Universität Berlin (HU) 
- Universität of Putra (UPM).