Aktuelles und Presse

Foto: ATB

30. Juni 2016: „(De)zentrale Energiewende – Wirklichkeiten, Widersprüche und Visionen“

Im Fokus der diesjährigen Jahreskonferenz des Leibniz-Forschungsverbundes Energiewende stehen die mit der Neuausrichtung des deutschen Energiesystems verbundenen Herausforderungen.  

Vom ATB mit dabei: Dr. Philipp Grundmann. Er führt gemeinsam mit Dr. Ludger Gailing (IRS) durch die Session „Neue Räume und veränderte Landnutzungen im (de)zentralen Energiesystem“.    

Im Spannungsfeld zwischen zentralisierten und dezentralisierten Strukturen stellen sich zurzeit entscheidende Fragen zur Neuausrichtung des deutschen Energiesystems. Dies gilt ebenso für Fragen der Marktgestaltung wie der Neuausrichtung räumlicher Zusammenhänge und dem Umgang mit Verteilungsfragen: Welche funktionalen Bezüge sind für verschiedene Energiemärkte sinnvoll? Welche Akteure sind in diese Märkte (nicht) integriert? Welche Handlungsräume und lokalen Identitäten können durch Dezentralisierung entstehen oder auch eingeschränkt werden? Was aus ökonomischer Sicht sinnvoll oder technisch realisierbar erscheint, mag Fragen der räumlichen Entwicklung oder des sozialen Zusammenhalts zuwider laufen (und umgekehrt).   

Programm

Die interdisziplinäre Jahreskonferenz des Leibniz-Forschungsverbunds Energiewende exploriert Herausforderungen, die sich im Spannungsfeld zwischen zentralen und dezentralen Strukturen in der Praxis ergeben, und diskutiert Möglichkeiten, diesen auf technischem, politischem, regulatorischem und zivilgesellschaftlichem Wege zu begegnen. Vier Sessions werden zu den folgenden Themen angeboten:  

A: Koordinierung durch (de)zentrale Märkte? 

B: Soziale Spaltung durch (De)zentralisierung? 

C: Welche Rolle spielt Power-to-X in (de)zentralen Energiesystemen? 

D: Neue Räume und veränderte Landnutzungen im (de)zentralen Energiesystem?  

 

Auf einer abschließenden Podiumsdikussion diskutieren folgende Gäste über das Konferenzthema: 

Dr. Patrick Graichen, Geschäftsführer Agora Energiewende 

Dr. René Mono, Vorstandsvorsitzender Bündnis BürgerEnergie e.V. 

Dr. Dr. Tobias Paulun, Vorstandsmitglied der European Energy Exchange (EEX) AG (angefragt) 

Dr. Oliver Weinmann, Head of innovation Management, Vattenfall Europe AG (angefragt)   

Deutsch- oder englischsprachige Abstracts (max. 200 Wörter) können bis zum 01.04.2016 unter leibniz-energiewende@spam.wzb.eu eingereicht werden. 

Sonstige Anmeldungen bitte bis zum 30. Mai an Leslie Quitzow (leslie.quitzow@spam.wzb.eu).     

 

Kontakt: Dr. Philipp Grundmann       

Weitere Informationen zur Konferenz