Aktuelles und Presse

Foto: ATB

3. Sept. 2014: „Biochar Talk“ am ATB – einem „Ausgezeichneten Ort im Land der Ideen“

Biokohle für den Boden (Foto: Surup/ATB)
HTC-Reaktor im Biokohletechnikum des ATB (Foto: Mumme/ATB)

3. Sept. 2014, ATB:

Das ATB lädt ein zum "Biochar Talk" rund um das Thema Biokohle. Eingebettet in die Informationsveranstaltung, zu der Gäste aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft erwartet werden, ist die Preisverleihung „Ausgezeichneter Ort 2014“ durch die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und den nationalen Förderer Deutsche Bank.  Das ATB erhält die Auszeichnung für seine zukunftsweisende Forschung zu optimierter Biokohle aus agrarischen Reststoffen

Mit seinem innovativen Lösungsansatz gehört das ATB zu den diesjährigen 100 Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2014. 

Die ausgezeichnete Idee des ATB: Wenn aus Mais oder Getreidestroh Biogas produziert wird, bleiben Gärreste übrig. Diese können zu Biokohle weiter verarbeitet werden. Biokohle führt dem Boden wichtigen Kohlenstoff zu. Das chemische Element ist zudem fest im Dünger gebunden und kann auf diese Weise nicht in Form von Treibhausgasen in die Atmosphäre entweichen – ein Plus fürs Klima. 

Seit 2009 wird das Thema Biokohle am ATB in mehreren Forschungsprojekten (APECSBiochar in agriculture, ...) gemeinsam mit nationalen und internationalen Partnern bearbeitet. Dabei steht die Frage im Fokus, wie sich Biokohle als nachhaltiger Dünger einsetzen lässt, um an ertragsschwachen Standorten bessere Ernten zu erhalten. Die Forschung umspannt dabei die gesamte Wertschöpfungskette – von der Karbonisierung über die Charakterisierung und Pflanzenwirkung von Biokohle bis hin zur Bewertung ihres ökonomischen und ökologischen Potenzials. 

Beim „Biochar Talk“ am 3. September 2014 stellen ATB-Wissenschaftler die wichtigsten Ergebnisse aus den laufenden Forschungsprojekten vor. Interessierte Gäste sind eingeladen, vor Ort Fragen im Gespräch mit den Forschern zu diskutieren, im Biokohle-Technikum „Forschung zum Anfassen“ zu erleben – und nebenbei  Gegartes vom Biokohle-Grill zu genießen. 

Zeit: Mittwoch, 3. Sept. 2014, 10:30 - 13:00 Uhr 
Ort: ATB, 14469 Potsdam, Max-Eyth-Allee 100

Programm

Das ATB erhält die Auszeichnung bereits zum zweiten Mal: 2009 für innovative Konzepte und Produktideen für die Nutzung nachwachsender Rohstoffe.

Der Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ stand in diesem Jahr unter dem Motto „Innovationen querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht“. Damit würdigen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank Ideen und Projekte, die Lösungen für die Herausforderungen der ländlichen Regionen bereithalten. 

Deutschlandweit hatten sich rund 1.000 Forschungseinrichtungen, Unternehmen oder Vereine mit ihren zukunftsweisenden Projekten beworben. Unterstützt durch einen Fachbeirat wählte eine unabhängige 18-köpfige Jury die 100 Preisträger in den Kategorien Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft. Gefragt waren Ideen und Projekte mit nationalem und internationalem Vorbildcharakter, die als Inspiration für andere dienen können. 

Weitere Informationen zum Wettbewerb unter: www.innovationen-querfeldein.de

Kontakt ATB: Helene Foltan – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit