Aktuelles und Presse

Foto: ATB

29.-30. Sept. 2015: EUBis Meeting in Potsdam

WissenschaftlerInnen des EU COST Netzwerks EUBis (COST Action TD1203) treffen sich in Potsdam, um die Entwicklung von Bioprozessen zur Verwertung von Reststoffen aus der Lebensmittelprozesskette zu diskutieren.

Basierend auf den bisherigen Ergebnissen der Arbeitsgruppe "Bioprozesse" (WG2) werden während der zweitägigen Veranstaltung insbesondere biotechnologische Verfahren der Reststoffaufbereitung und die Möglichkeiten eines Scale-up diskutiert.

Kontakt: Joachim Venus 

Informationen zur COST Action TD1203 (Laufzeit: 11/2012-11/2016)
Food waste valorisation for sustainable chemicals, materials & fuels (EUBis)

Abfälle aus der Lebensmittelkette schaffen enorme ökologische, wirtschaftliche und soziale Probleme. Die Erkenntnis wächst, dass durch die Nutzung von Abfall als Ressource mithilfe grüner und nachhaltiger Technologien die Probleme wachsender Abfallwirtschaft und eines steigenden Ressourcenverbrauchs im Verbund gelöst werden könnten. 

EUBis (COST Action TD1203) bietet die Chance, neue Strategien für die Valorisierung von Reststoffen hin zu neuen, nachhaltigen und funktionalen Einsatzmaterialien zu entwickeln. Übergeordnetes Ziel von EUBis ist es, eine kritische Masse an ForscherInnen und Interessengruppen zusammen zu bringen, um das Potenzial von Reststoffen aus der Lebensmittelprozesskette als alternative Kohlenstoffquelle für eine wettbewerbsfähige Produktion chemischer Grundstoffe nutzbar zu machen.

Die eng verzahnte Organisation der COST-Action wird die EU-Forschung in diesem Bereich befördern. Die Action wird sich auf Kernbereiche konzentrieren, um in einem multidisziplinären und multinationalen Kooperationsnetzwerk die Wertschöpfung aus Reststoffen voranzutreiben.

Die EUBis Action vereint Fähigkeiten und Kompetenzen aus Forschung und Industrie. Unter dem gemeinsamen Dach arbeiten Experten aus den Bereichen Biologie, Chemie, Biotechnologie, Lebensmittelwissenschaft und -technologie zusammen mit Experten der ökologischen und ökonomischen Bewertung. 

In der COST Action TD1203 Food waste valorisation for sustainable chemicals, materials & fuels (EUBis) sind WissenschaftlerInnen und Experten aus der Industrie aus 31 europäischen Nationen vernetzt. Vorsitzender des Management Committees ist Prof James Clark, University of York, GB. Von deutscher Seite ist Dr. Joachim Venus, ATB, im Committee der COST Action vertreten. Die Laufzeit der Action beträgt vier Jahre (11/2012-11/2016).