Aktuelles und Presse

Foto: ATB

1.-2. Dez. 2014: Kick-Off-Meeting OptiBarn

1.-2. Dez. 2014: OptiBarn ist ein transnationales Forschungsprojekt, das zum Ziel hat, regionale, nachhaltige Anpassungsstrategien für die Milchviehhaltung zu entwickeln. Zum Projektstart treffen sich die beteiligten Forschungs- und Wirtschaftspartner in Potsdam. 

Klimawandelszenarien prognostizieren eine Temperaturerhöhung und signifikante Veränderungen in der Luftfeuchte in weiten Teilen Europas. Ohne Anpassungsstrategien wird der Klimawandel zu einem suboptimalem Stallklima führen und damit Tierwohl und Leistung beeinträchtigen. Freibelüftete Ställe sind in besonderem Maße vom Klimawandel betroffen. Extreme und Variabilitäten im Außenklima spiegeln sich direkt in ihrem Innenklima wider.

Mit technischen und Managementmaßnahmen kann das Innenklima beeinflusst werden. Das Projekt OptiBarn entwickelt hierfür innovative Lösungen unter Praxisbedingungen. Der Schwerpunkt liegt auf einer optimierten Klimatisierung freibelüfteter Ställe. 

Praxisnähe ist entscheidend: Wichtige Stakeholder und Wirtschaftspartner sind in die Projektarbeiten integriert. Bedürfnisse der Praxis können unmittelbar in das Projekt einfließen und Ergebnisse direkt verbreitet und realisiert werden.  

Das transnationale Projekt "Optibarn - Optimierte tierspezifische Stallklimatisierung bei steigenden Temperaturen und erhöhter Klimavariabilität" wird im Rahmen der FACCE ERA-NET+ Initiative „Climate Smart Agriculture“ aus Mitteln des BMBF und BMEL gefördert und durch den Projektträger BLE unterstützt.

[Infoblatt PDF]

Partner:

Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e. V. (Koordination);  
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (D);
Aarhus University (DK);  
Agricultural Research Organisation of Israel, The Volcani Centre (IL); 
Basque Centre For Climate Change (E); 
Universitat Politècnica de València (E); 
National Centre for Engineering in Agriculture, University of Southern Queensland (AUS);  

Danish Exergy Technology A/S DXT (DK); 
PLF Agritech EU Ltd (GB); 
Agrotel GmbH (D); 
Bauförderung Landwirtschaft e.V. BFL (D); 
Sächsische Landesanstalt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie - LfULG (D); 
Wolf System GmbH (A); 
Afimilk Ltd. (IL)

Kontakt:
Dr. Sabrina Hempel (ATB)