Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Thermodruck-Hydrolyse

Zu einer hohen Belastung des Biogasfermenters mit Cellulose und Lignin verbunden mit einer geminderten Ausbeute an Biogas kann es bei Substraten kommen, die für Mikroorganismen nur schwer abbaubar sind, wie z.B. der im Festmist enthaltene Anteil an Stroh. In solchen Fällen stellt die Thermo-druck-hydrolyse ein Verfahren dar, mit dem sich Makromoleküle in Monomere für die Biogasproduktion aufspalten lassen.

Thermodruckhydrolytische Vorbehandlung, hohe Prozesstemperaturen und hoher Druck können die relativ langsamen biochemischen Abläufe der enzymatischen Hydrolyse ersetzen.

Im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Projektes „EU-Agro-Biogas“(http://www.eu-agrobiogas.net) wurden am ATB umfangreiche Laborversuche zur Aufbereitung von Rinderfestmist mittels Thermodruckhydrolysedurchgeführt. So konnte innerhalb des Versuchszeitraumes bei einer Aufbereitungstemperatur von 160°C eine um 57% höhere Methanausbeute erzielt werden. Weiterhin trägt die thermobarische Behandlung zu einer wesentlichen Verminderung der Viskosität des Festmistes bei. Durch den Einsatz einer thermobarischen Aufbereitung können potenzielle Probleme mit technischen Komponenten der Biogasanlage, insbesondere Pumpen und Rührwerke, vermieden und die Tendenz zur Schwimmdeckenbildung herabgesetzt werden.

Kontakt: Jörn Budde    

Zurück zu "Bioenergieforschung am ATB"

 

Termine im Programm

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Programm aktuell

GO-GRASS: Neue Nutzungskonzepte für eine vergessene Ressource

18. Okt. 2019: Rund 28% der Flächen in der Europäischen Union sind mit Grünland und grünen...

Multitalent Hanf

27. Feb. 2019: Im Rahmen einer Tagesexkursion informierten sich Landwirte und Wirtschaftsvertreter...

Presseinfo

Neuer Methanrechner zur Optimierung von Biogasanlagen jetzt online verfügbar

5. Feb. 2020: Im Projekt Opti-Methan (Förderung: BMEL/FNR) hat das Leibniz-Institut für...

Schnittholz: Neue Energie aus dem Obst- und Weinbau

14. Juli 2016: Diese Wertschöpfungskette macht Sinn – das ist das Ergebnis des jetzt auslaufenden...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de