Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Veranstaltung

20.-21. Nov. 2018: Gemeinsamer Workshop von EU-Projekten zum Thema Bioenergie in Brüssel

Innovative lignocellulosehaltige Biomasse-Anbausysteme und entsprechende Wertschöpfungsketten sind Thema des zweitägigen Workshops, der Forscher und relevante Akteure europäischer Forschungsvorhaben in Brüssel zusammenbringt. Im Fokus steht neben dem Projekt SEEMLA insbesondere das Projekt ADVANCEFUEL, bei dem das ATB aktiv mitwirkt

ADVANCEFUEL hat zum Ziel, den Anteil erneuerbarer Energien im zukünftigen Energiemix EU-weit zu erhöhen. Der Fokus liegt dabei auf nachhaltigen Biokraftstoffen und erneuerbaren alternativen Kraftstoffen für Transport und Verkehr. ADVANCEFUEL bezieht regelmäßig wesentlichen Akteure in die Bewertung ein, um Projektergebnisse zu bestimmten Themen zu validieren und die Entwicklung unterstützender Richtlinien und Instrumente zu befördern.

Der Workshop wird dazu beitragen, Barrieren in Hinblick auf die Biomasseversorgung zu erkennen. Herausforderungen und Möglichkeiten verschiedener Wertschöpfungsketten werden ausgelotet und potenzielle Geschäftsmodelle der Rohstoffversorgung verglichen.

Der Workshop wird vom Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB) koordiniert. Keynotes von weiteren EU-Projekten liefern ergänzenden Input für die interaktiven Diskussionsrunden. Dazu zählen projekte, die im Bereich innovativer Anbausysteme auf Grenzertragsflächen forschen (FORBIO, MAGIC, BECOOL, LIBBIO) und Projekte zu Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodellen (UP-RUNNING, GRACE). 

Dieser zweite ADVANCEFUEL-Stakeholder-Workshop wird als gemeinsame Veranstaltung zusammen mit der Abschlussveranstaltung des Projekts des H2020-geförderten EU-Projekts SEEMLA durchgeführt. Hauptziel von SEEMLA (Nachhaltige Nutzung von Biomasse für Bioenergie aus Grenzstandorten in Europa) ist die Schaffung geeigneter innovativer Landnutzungsstrategien für eine nachhaltige Produktion von Pflanzenenergie auf Grenzertragsflächen bei gleichzeitiger Verbesserung der allgemeinen Ökosystem-Dienstleistungen. 

Programm und Anmeldung, weitere Informationen: 
https://www.eventbrite.co.uk/e/seemla-final-event-and-joint-advancefuel-seemla-workshop-tickets-51244273000 

Kontakt ATB:
       Dr. Phillip Grundmann
       Dr. Sonja Germer

 
« Februar - 2019 »
M D M D F S S
  01 02 03
04
05
06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18
19
20 21 22 23 24
25 26 27 28  
Dienstag, 05. Februar 2019
09:00 - Transatlantic exchange
Feb 5, 2019: Experts from Washington State, USA, and from German institutions met at ATB to discuss latest technological approaches, in particular in the field of digitization in precision agri- and horticulture.
Montag, 18. Februar 2019
09:00 - 18.-19. Februar 2019: GIL-Jahrestagung, Wien
Die 39. GIL-Jahrestagung findet vom 18. bis 19. Februar in Wien statt. Das Schwerpunktthema der Tagung lautet: Digitalisierung für landwirtschaftliche Betriebe in kleinstrukturierten Regionen - ein Widerspruch in sich?
18:00 - 12. Feb. 2019: Was kostet eine zweite Erde?
99. Treffpunkt WissensWerte, Berlin: Was kostet der Schutz der Natur, der Umwelt, der Erde? Welche Chancen bietet die Bioökonomie? Es diskutieren Prof. Dr. Claudia Kemfert, DIW, Prof. Dr. Christine Lang, Vorsitzende des Bioökonomierrates, und Prof. Dr. Cornelia Weltzien, Abteilungsleiterin Technik i...
Dienstag, 19. Februar 2019
09:00 - 18.-19. Februar 2019: GIL-Jahrestagung, Wien
Die 39. GIL-Jahrestagung findet vom 18. bis 19. Februar in Wien statt. Das Schwerpunktthema der Tagung lautet: Digitalisierung für landwirtschaftliche Betriebe in kleinstrukturierten Regionen - ein Widerspruch in sich?
18:00 - 12. Feb. 2019: Was kostet eine zweite Erde?
99. Treffpunkt WissensWerte, Berlin: Was kostet der Schutz der Natur, der Umwelt, der Erde? Welche Chancen bietet die Bioökonomie? Es diskutieren Prof. Dr. Claudia Kemfert, DIW, Prof. Dr. Christine Lang, Vorsitzende des Bioökonomierrates, und Prof. Dr. Cornelia Weltzien, Abteilungsleiterin Technik i...

Presseinfo

Präzises Modell für den optimalen Fruchtbehang

6. Juni 2019: Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretärin Dr. Carolin Schilde informierte sich bei ihrem gestrigen Besuch am ATB-Forschungsstandort Marquardt über Ergebnisse des EIP-Agri Projekts...

Sensorgestütztes Frühwarnsystem für tierischen Stress

28. März 2019: Ein sensorgestütztes Frühwarnsystem für tierischen Stress steht im Fokus einer Ausgründung von ATB-WissenschaftlerInnen. Zentrales Element ist ein neuartiger Sensor zur Messung der...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de