Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Nachricht

Expertentreffen zu Risikomanagement in der Landwirtschaft

31. Okt. 2018: Teilnehmer der COST action 16123 „SACURIMA“ kamen am 29. Oktober im Rahmen eines Arbeitstreffens in Berlin zusammen. Organisiert wurde das Treffen von ATB-Wissenschaftlerin Dr. Martina Jakob, die eine von fünf Arbeitsgruppen leitet. 

SACURIMA steht für Sicherheitskultur und Risikomanagement in der Landwirtschaft. Ziel dieser Cost Action ist es, zu untersuchen, warum die Landwirtschaft im Hinblick auf Verbesserungen bei der Arbeitssicherheit und dem Gesundheitsschutz gegenüber anderen Wirtschaftssektoren hinterherhinkt. Die Landwirtschaft gilt in Europe als eines der gefährlichsten Berufsfelder, allerdings zeigen die Statistiken auch große Unterschiede zwischen den Ländern hinsichtlich Todesfälle, Verletzungen und Krankheitsraten.

Die Partner der Cost Action werden verschiedene Ansätze für Präventions- und Compliance-Programme in Europa und darüber hinaus untersuchen, um zu ermitteln, warum es einigen Ländern besser als anderen gelingt, im Agrarsektor arbeitsbedingte Verletzungen und Krankheiten zu verringern.

ATB-Wissenschaftlerin Dr. Martina Jakob leitet eine von fünf Arbeitsgruppen der Cost Action. Arbeitsgruppe 1 untersucht und bewertet die Programme für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Landwirtschaft der teilnehmenden Länder auf nationaler Ebene. Im Fokus stehen dabei diejenigen Elemente, die nachweislich die Sicherheitsstandards aufrechterhalten und verbessern können. Darüber hinaus wird die Gruppe aktuelle nationale Programme und Politiken dokumentieren und wichtige Leitlinien für die Erstellung wirksamer nationaler Programme entwickeln.

Das Treffen in Berlin war der Abstimmung und Ausarbeitung von Arbeitszielen und Meilensteinen für das zweite und dritte Projektjahr gewidmet. 

Bereits am 30. Oktober war SACURIMA im Rahmen der ENASP-Konferenz (Europäisches Netzwerk landwirtschaftlicher Sozialschutzsysteme der Länder Österreich, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland und Polen) in Berlin vorgestellt worden. Das Motto der Konferenz lautete "Sozialer Zusammenhalt - entscheidend für die Zukunft der Landwirtschaft". Prof. Risto Rauitiainen hielt einen Einführungsvortrag zum Thema "Sicherheitskultur und Risikomanagement in der Landwirtschaft - eine gemeinsame Herausforderung".

Weitere Informationen zu COST Action 16123 – Safety culture and risk management in agriculture (SACURIMA): www.sacurima.eu und https://www.facebook.com/groups/1415143491900469/ 

 
« Februar - 2020 »
M D M D F S S
  01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17
18
19 20 22 23
24 25 26 27 28 29  
Montag, 17. Februar 2020
10:00 - 17.-18. Feb. 2020: Digitalisierung für Mensch, Umwelt und Tier, Freising
Die 40. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik in der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft e.V. (GIL) findet in Freising am Campus Weihenstephan statt. Die GIL-Jahrestagung ist die zentrale Konferenz zu Themen der Agrarinformatik im deutschsprachigen Raum.
Dienstag, 18. Februar 2020
10:00 - 17.-18. Feb. 2020: Digitalisierung für Mensch, Umwelt und Tier, Freising
Die 40. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik in der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft e.V. (GIL) findet in Freising am Campus Weihenstephan statt. Die GIL-Jahrestagung ist die zentrale Konferenz zu Themen der Agrarinformatik im deutschsprachigen Raum.

Presseinfo

Neuer Methanrechner zur Optimierung von Biogasanlagen jetzt online verfügbar

5. Feb. 2020: Im Projekt Opti-Methan (Förderung: BMEL/FNR) hat das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie einen Online-Rechner entwickelt, der eine genauere Berechnung der Methanbildung in...

Forschungszusammenarbeit im Bereich Data Science gestärkt

12. Nov. 2019: ATB-Wissenschaftler Niels Landwehr wurde gestern im Rahmen des Großen Professoriums an der Universität Potsdam als neu berufener Professor für "Data Science in Agriculture" an der...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de