Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Nachricht

ATB Ausgründung AniTech erneut erfolgreich
Kuh mit einem Prototyp des Atemfrequenzsensors (Foto: Hoffmann/ATB)

Preisverleihung an das Gründerteam AniTech Saskia Strutzke, Daniel Fiske und Lucas Schnackenberg (Foto: David Ausserhofer)

Kuh mit einem Prototyp des Atemfrequenzsensors (Foto: Hoffmann/ATB)

20. Sept. 2019: Saskia Strutzke und ihr Gründerteam von AniTech belegten bei einem Pitching-Event am 19. Sept. den ersten Platz. Veranstalter des Wettbewerbs in der Brandenburger Landesvertretung in Berlin waren die Wirtschaftsförderung WFBB und die Brandenburger Förderbank ILB. 

Jeweils drei Minuten Zeit hatten die insgesamt neun Unternehmen, um sich und ihren Finanzierungsbedarf vor rund 80 geladenen Gästen aus Investoren, Business Angels und weiteren Vertretern aus der Start-up-Szene vorzustellen. Die Entscheidung fiel in einem Publikums-Voting. Gewinner war das Gründerteam AniTech um Saskia Strutzke. (mehr)

Die junge Agrarwissenschaftlerin und ehemalige ATB-Mitarbeiterin hat gemeinsam mit Daniel Fiske und Lucas Schnackenberg ein Gerät für das Gesundheitsmonitoring bei landwirtschaftlichen Nutztieren entwickelt. Neben der Atemfrequenz erfasst das System bei Milchkühen beispielsweise auch das Atemverhalten und nimmt darüber hinaus Lautäußerungen und Wiederkäuraten auf. Gesundheitsparameter lassen sich mit Hilfe des Geräts automatisch und tierindividuell erfassen und können so Hinweise auf Stress geben. Gestützt wird das System durch eine spezielle App mit integriertem Warnsystem.

Das ATB ist an der Gemeinschaftserfindung zu 50 % beteiligt. Das Patent (DE 2017121911202600) zu „System und Verfahren zur Messung einer Druckdifferenz“ wurde Ende 2017 angemeldet.

Es ist nicht die erste Auszeichnung für das erfolgreiche Gründerteam AniTech. 2018 wurde diese Innovation bereits mit dem Förderpreis der Agrarwirtschaft 2018 ausgezeichnet.

Das Brandenburger Pitching-Event NEXT ROUND: BRANDENBURG wird seit 2017 gemeinsam von Brandenburgs Förderbank ILB und der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) veranstaltet. Die Veranstaltung bietet einmal jährlich ein Forum für Brandenburger Start-ups, um sich vor einem Investorenpublikum zu präsentieren. Hierdurch soll der positive Trend in der Gründungsdynamik im Land Brandenburg weiter verstärkt werden. Denn insbesondere die Seed- und Wachstumsfinanzierungen stellen für viele junge Unternehmen weiterhin eine Herausforderung dar. Mit der NEXT ROUND: BRANDENBURG möchten ILB und WFBB ihren Teil dazu beitragen, diese Herausforderung erfolgreich zu bewältigen. Zusätzlich zur Auszeichnung erhalten die Sieger auch Geldpreise, die von der Deutschen Bank gesponsert werden.

 
« Oktober - 2019 »
M D M D F S S
 
01
02
03
04
05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  
Dienstag, 01. Oktober 2019
13:00 - 30. Sept. - 2. Okt. 2019: Workshop "Integriertes nachhaltiges Stickstoffmanagement", Brüssel
Die Europäische Kommission und die Task Force für reaktiven Stickstoff (TFRN) im Rahmen des UNECE-Übereinkommens über weiträumige grenzüberschreitende Luftverunreinigung veranstalten am 30. September und 1. Oktober 2019 in Brüssel einen Workshop zum integrierten nachhaltigen Stickstoffmanagement in ...
Mittwoch, 02. Oktober 2019
13:00 - 30. Sept. - 2. Okt. 2019: Workshop "Integriertes nachhaltiges Stickstoffmanagement", Brüssel
Die Europäische Kommission und die Task Force für reaktiven Stickstoff (TFRN) im Rahmen des UNECE-Übereinkommens über weiträumige grenzüberschreitende Luftverunreinigung veranstalten am 30. September und 1. Oktober 2019 in Brüssel einen Workshop zum integrierten nachhaltigen Stickstoffmanagement in ...
Freitag, 04. Oktober 2019
21:03 - StS Schilde zum Ortstermin beim Projekt SunBot
4. Okt. 2019: Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretärin Dr. Carolin Schilde informierte sich bei einem Ortstermin am ATB am 2. Oktober über den Zwischenstand im EIP-Agri Projekt SunBot. Seit August 2018 arbeiten Wissenschaftler des ATB gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Praxis an einem el...

Presseinfo

Bioökonomieforschung gestärkt: ATB eröffnet neues Forschungsgebäude

22. Aug. 2019: In Anwesenheit von Brandenburgs Wissenschaftsministerin Dr. Martina Münch und etwa 200 Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik hat das Leibniz-Institut für Agrartechnik und...

Präzises Modell für den optimalen Fruchtbehang

6. Juni 2019: Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretärin Dr. Carolin Schilde informierte sich bei ihrem gestrigen Besuch am ATB-Forschungsstandort Marquardt über Ergebnisse des EIP-Agri Projekts...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de