Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Abteilung Bioverfahrenstechnik

Komm. Leitung: Dr. Christine Idler

Sekretariat: Regina Hager

Die MitarbeiterInnen der Abteilung Bioverfahrenstechnik
Die MitarbeiterInnen der Abteilung Bioverfahrenstechnik

Vor dem Hintergrund begrenzter Ressourcen gewinnt die stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse, einschließlich bisher unzureichend genutzter Reststoffe immer mehr an Bedeutung. Hierzu leistet die Abteilung Bioverfahrenstechnik mit der Erzeugung und Bereitstellung nachwachsender Ressourcen sowie mit der Etablierung und kontinuierlichen Bewertung von Prozessen und ganzer Wertschöpfungsketten ihren Beitrag. 



Die Kernkompetenzen der Abteilung Bioverfahrenstechnik liegen in grundlegenden Kenntnissen der biologischen Prinzipien der Biokonversion und den dazugehörigen Methoden und Technologien.

Voraussetzung zur Optimierung von Biokonversionsverfahren ist ein umfassendes Verständnis der beteiligten Organismen und deren Stoffwechselleistungen in ihrer natürlichen und künstlichen Umgebung. In Abhängigkeit des jeweiligen Verfahrens werden dabei einzelne Arten bis hin zu komplexen mikrobiellen Gemeinschaften mit ihren Interaktionen betrachtet. Studien zur mikrobiellen Diversität innerhalb metabolischer Netzwerke eröffnen dabei neue Wege zur Steuerung komplexer Biosysteme und zur Entwicklung von neuartigen mikrobiellen Lebensgemeinschaften. Es wird das Ziel verfolgt, Bioraffinerie-Einheiten zu entwickeln, die eine vollständige Biomassenutzung und weitgehende Schließung von Stoffkreisläufen ermöglichen.  

Die stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse, inklusive bisher unzureichend genutzter Rest-und Abfallstoffe entlang der Wertschöpfungskette, wird weiterhin besondere Bedeutung haben. Die Erzeugung und Bereitstellung nachwachsender Ressourcen als auch die Etablierung und kontinuierliche Bewertung von Prozessen und Wertschöpfungsketten sind dabei zentrale thematische Klammern.

Die Kernkompetenz der Abteilung Bioverfahrenstechnik liegt im Grundlagenwissen der biologischen Prinzipien der Biokonversion, also der Nutzbarmachung von Biomasse, und den dazugehörigen Methoden und Technologien. Grundlage für die Optimierung von Biokonversionsverfahren ist das Verständnis der beteiligten Organismen und deren Stoffwechselleistungen in natürlichen und künstlichen Systemen. Abhängig von den Verfahren werden dabei einzelne Arten bis hin zu komplexen mikrobiellen Gemeinschaften betrachtet. Studien der funktionellen Biodiversität innerhalb metabolischer Netzwerke eröffnen dabei neue Wege zur Steuerung komplexer Biosysteme und zur Entwicklung von artifiziellen Gemeinschaften.

Mit wissenschaftlicher Begleitforschung wird das Ziel verfolgt, komplexe Bioraffinerie-Systeme zu entwickeln, die eine vollständige Biomassenutzung und Schließung der Stoffkreisläufe ermöglichen. 

 

 

 

Termine

18. Dez. 2018

ATB-Colloquium: Data Science in Agriculture

18. Januar 2019: GFFA-Fachpodium "Digitale Technologien für Lebensmittel-Wertschöpfungsketten: Potentiale und Hemmnisse"

Der Leibniz-Forschungsverbund „Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde...

Sensoren, Daten und Ideen

18.-27. Januar 2019: Zur Internationalen Grünen Woche 2019 stellt das ATB...

Presseinfo

INSECTA® 2018

28. Aug. 2018: Die 4. Internationale Konferenz zur Nutzung von Insekten als...

Projekt SunBot: Autonome Pflegehelfer für das Beerenobst

14. Aug. 2018: Ein autonom fahrender, mit Energie aus Photovoltaik gespeister...

ATB 2016

Per Klick im aktuellen Forschungsbericht 2016 blättern...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de