Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Development and implementation of a new, and non existent, logistic chain on biomass from pruning (EuroPruning).
Beginn:15.04.2013
Ende:14.07.2016
Koordinierendes Institut:CENTRO DE INVESTIGACION DE RECURSOS Y CONSUMOS ENERGETICOS - Research Centre for Energy Resources and Consumption, Spanien
Koordinator:José Luis Vadillolópez
Ansprechpartner im ATB:Jürgen Kern
Förderung:Europäische Union (EU), Belgien
Förderkennzeichen:FP7-KBBE-2012-6
Förderprogramm:FP7
Partner:CENTRO DE INVESTIGACION DE RECURSOS Y CONSUMOS ENERGETICOS - Research Centre for Energy Resources and Consumption, Spanien; CONFEDERACIÓN DE COOPERATIVAS AGRARIAS DE ESPAÑA, Spanien; CONSIGLIO PER LA RICERCA E SPERIMENTAZIONE IN AGRICOLTURA, Italien; COOP de France, Frankreich; ECOADESO, S.L., Spanien; Greenovate! Europe, Belgien; Industrial Institute of Agricultural Engineering (PIMR), Polen; MITRAFOR, Spanien; MOBITRON AB, Schweden; Obstgut Marquardt GbR, Satzkorn; ONG snc di Naldoni Domenico e Giacometti Roberto, Italien; Swedish University of Agricultural Sciences, Schweden; Terraquat; UNIWERSYTET PRZYRODNICZY WE WROCLAWIU - Wroclaw University of Environmental and Life Sciences (former Agriculture University Wroclaw), Polen
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse
Kurzbeschreibung:In Europa fallen jährlich mehr als 25 Millionen Tonnen landwirtschaftliche Holzabfälle durch Baumschnitt an, meist aus Obstanlagen. Nur ein marginaler Anteil wird bisher als Festbrennstoff genutzt. Das eben gestartete EU-Projekt EuroPruning zielt darauf ab, diese Nebenprodukte als wertvolle Energieressource wirtschaftlich und umweltschonend zu erschließen. Hierfür sollen in den nächsten Jahren mit Beteiligung des ATB verschiedene Logistikketten untersucht und hinsichtlich ihrer Umweltfreundlichkeit optimiert werden. Die Logistikketten umfassen die Entwicklung neuer Maschinen und Verfahren für die Ernte und die Verarbeitung von Baumschnittabfällen vom Feld, kostengünstige Lagerungsoptionen bis hin zur Entwicklung eines leistungsfähigen Decision-Support-Tools, das die Logistik vom Erzeuger bis zum Endabnehmer verbessern soll.
Die Wertschöpfungskette wird hinsichtlich wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit, Biomassequalität, Nachhaltigkeit und Erhaltung der Bodeneigenschaften untersucht. Die Prüfung der Machbarkeit erfolgt in Feldversuchen an drei Standorten in Spanien (Pfirsich, Mandel), Frankreich (Wein) und Deutschland (Apfel, Kirsche). Das ATB ist für die Feldversuche in Deutschland verantwortlich und gleichzeitig an der Untersuchung auf den spanischen und französischen Versuchsflächen beteiligt. Im Fokus der ATB-Forschung stehen hier Untersuchungen zur Bodenwirkung der Baumschnittabfälle bei Nutzung als organischer Dünger und die Messung von Treibhausgasen aus den Böden.

EuroPruning wird von der EU für die Dauer von drei Jahren gefördert. Beteiligt sind 15 Partner aus 7 Ländern. Das Projekt wird koordiniert vom Research Centre for Energy Resources and Consumption (CIRCE), Spanien.
Abstract:The European Union currently creates more than 25 million tonnes of agricultural wood prunings each year, but only a marginal percentage is used as solid biofuel.

The EuroPruning project seeks to turn prunings into a valuable fuel source by developing solutions for their harvesting, transportation and storage that will create growth in the European biofuels market. Horticultural pruning by-products are an essentially unexploited biomass resource. In order to modify this, new logistics need to be developed to make the collection and use of prunings economically, technically and environmentally sound.

EuroPruning will develop new machinery for harvesting and treating prunings from the field, provide solutions for cost-effective storage options, and develop a decision-support tool to improve logistics from farm to final user. EuroPruning will monitor the value chain in terms of economic performance, biomass quality, sustainability, and conservation of soil properties. Demonstrations of the identified value chains for Mediterranean, Oceanic and Continental climates will be held in Spain (peach, almond), France (wine), and Germany (apple, cherry) to show their feasibility and to evaluate the performance of the project results.

The ATB is responsible for the field trials in Germany and simultaneously involved in the investigation on the Spanish and French experimental plots. ATB research focusses on investigating soil effects of pruning waste when used as organic fertilizer and on measuring of greenhouse gases from soils.

EuroPruning is funded by the EU for a period of three years. 17 partners from 7 countries are involved. The project is coordinated by the Research Centre for Energy Resources and Consumption (CIRCE), Spain.
 

Termine

17.-26. Jan. 2020: ATB auf der Internationalen Grünen Woche Berlin

Zur Internationalen Grünen Woche ist das ATB erneut Gast in der Sonderschau des...

21. Jan. 2020: Workshop des ZIM-Netzwerks AgriPhotonik am ATB

Im Rahmen des ZIM-Netzwerks AgriPhotonik international zusammen mit Israel...

11. Feb. 2020: ADVANCEFUEL, ATB@CIRCLE

The colloquium “ADVANCEFUEL – Unleashing the potential of innovative business...

Ansprechpartner finden

Aktuell

Fachgespräch im BMEL zu Digitalisierung & Ernährung

9. Jan. 2020: Die Digitalisierung im Ernährungsbereich birgt vielfältige Potentiale, aber auch Risiken. Zum referatsübergreifenden fachlichen...

Flugtraining für Landwirte

12. Dez. 2019: Was ist bei der Erstellung von Luftbildern mit Drohnen zu beachten? Welche Software zur Bildbearbeitung gibt es und für welche Zwecke...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de