News

Regionaler Stammtisch in Bad Belzig

Intensive Diskussion beim Regionalen Stammtisch in Bad Belzig (Foto: Schwab/ATB)

ATB-Wissenschaftler Karl-Heinz Dammer stellt aktuelle Forschungsansätze für den präzisen Pflanzenschutz vor (Foto: Schwab/ATB)

4. Nov. 2019: ATB-Wissenschaftler diskutierten mit Landwirten über Möglichkeiten des präzisen Pflanzenschutzes. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projektes DiLan (Kommunikationshub Digitale Landwirtschaft) statt. Eingeladen hatten der Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark gemeinsam mit dem ATB.  

Landwirte aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark und die ATB-Wissenschaftler Karl-Heinz Dammer und Andreas Garz trafen sich am 4. November in Bad Belzig mit Praktikern zu einem Stammtisch, um sich über Sensortechnik und präzisen Pflanzenschutz auszutauschen. Wie lassen sich Pflanzenschutzmittel präzise anwenden und reduzieren? Womit können Schaderreger im Feld erkannt werden? Welche digitalen Anwendungen lohnen sich wann?

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projektes „DiLan“ (Kommunikationshub Digitale Landwirtschaft) statt. Eingeladen hatten der Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark gemeinsam mit dem ATB. 

Die Landwirte begrüßten die Initiative des Projekts DiLan, mit dem Stammtisch-Format in die Region zu kommen. Moniert wurde, dass es in Brandenburg zu wenige neutrale Beratungsstellen gebe, wo sich Praktiker über digitale Technologien informieren können. Dagegen seien die Firmen meist bereit, über ihre Produkte detailliert zu informieren. Landwirte liefen auf diese Weise in Gefahr, sich „komplett in die Hände der Industrie zu begeben“, berichteten die Teilnehmer des Stammtischs. Zudem seien viele digitale Technologien nicht bezahlbar für mittelständische Betriebe. 

Die Diskussion geht weiter

Die Veranstaltungsreihe Regionaler Stammtisch wird im kommenden Jahr mit weiteren Veranstaltungsorten in Brandenburg fortgesetzt.

Am 19. November 2019 findet zudem in Kooperation mit dem Landesbauernverband Brandenburg die Podiumsdiskussion „Digitale Daten in der Landwirtschaft – Wege aus dem Datendickicht?“ am ATB in Potsdam statt.
Mit auf dem Podium: Dr. Thomas Gäbert, Vorstand der Agrargenossenschaft Trebbin; Lutz Kolbmüller vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg, sowie Henrik Wendorf, Präsident des Landesbauernverbands Brandenburg. 

Kontakt: Nina Schwab

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V.
Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Germany
Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de