Font   | 

Address:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Germany

Tel. +49 (0)331 5699-0

Email atb@atb-potsdam.de

Coordinating institute

News

Open Fieldlab for Digital Agriculture

Foto: ATB

Foto: ATB

Foto: ATB

Foto: ATB

Foto: ATB

18. Juni 2019: Trotz sengender Sonne waren zahlreiche Gäste der Einladung des ATB ins Open Fieldlab for Digital Agriculture gefolgt, um sich vor Ort am ATB-Forschungsstandort Marquardt über die laufenden Feldversuche zu informieren.

Welchen Herausforderungen muss sich die Landwirtschaft angesichts des Klimawandels stellen? Insbesondere das Thema "Wasser managen, Wasser sparen“ hat für viele Landwirte angesichts des trockenen Sommers 2018 und der aktuellen Wettersituation in Brandenburg an Brisanz gewonnen. Wie lässt sich durch ein bedarfsorientiertes Management die Effizienz dieser Ressource steigern? Wie kann die Digitalisierung dabei helfen? Wie können künftige ‚smarte‘ Lösungsansätze für die Praxis aussehen?

Zum „Open Fieldlab for Digital Agriculture“ am ATB-Forschungsstandort Marquardt stellte das ATB u.a. aktuellen Forschungsansätze für eine bessere Wassereffizienz im Pflanzenbau vor.

Mit einem kurzen Übersichtsvortrag zur Landwirtschaft im Zeichen des Klimawandels eröffnete Prof. Dr. Annette Prochnow, komm. wissenschaftliche Direktorin die Veranstaltung. Versuchsstellenleiter Dr. Benjamin Trost unterstrich die Relevanz des Themas mit seiner Präsentation der Wetterdaten des Standorts im Vergleich der letzten Jahre. Er erläuterte, welche Herausforderungen sich daraus für die Pflanzenproduktion am Standort ergeben. 

Beim anschließenden Rundgang zu verschiedenen Stationen auf dem Feld bot präsentierten 13 Forschungsprojekte ihre Forschungsarbeiten und Ergebnisse u.a. zu den Themen „Die optimale Frucht“ – „Weniger Spritzen“ – „Dem Lachgas auf der Spur“ – „Angepasst anbauen“. 

Der Nachmittag bot mit einem Workshop die Gelegenheit, Fragen des Wissenstransfers aus der Forschung in die Praxis auszuloten. Etwa 40 Teilnehmer diskutierten darüber, welche Erwartungen die verschiedenen Akteure mit der Digitalisierung in der Landwirtschaft verbinden - und wie der Transfer im Dialog zwischen Entwicklern und Anwendern befördert werden kann. Konkret ging es dabei um die Anwendungsfelder Bewässerung & Satellitendaten. Der Workshop wurde im Rahmen der Projekte „Kommunikations-Hub Digitale Landwirtschaft (DiLan) des ATB und „Kommunikationsinitative zur Nutzung von Satellitendaten in der Agrar- und Forstwirtschaft (KONSAB)“ des GFZ ausgerichtet.

Kontakt DiLan: Nina Schwab

 
« December - 2019 »
M T W T F S S
  01
02 03 04 05 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  

Press

Forschungszusammenarbeit im Bereich Data Science gestärkt

12. Nov. 2019: ATB-Wissenschaftler Niels Landwehr wurde gestern im Rahmen des Großen Professoriums an der Universität Potsdam als neu berufener Professor für "Data Science in Agriculture" an der...

SPLASH – Förderbescheide übergeben

25. Okt. 2019: Die hygienisierende Behandlung mit Plasma-aktiviertem Wasser ist für pflanzliche Frischeprodukte wie Schnittsalate ein vielversprechendes Verfahren, um deren Haltbarkeit zu verlängern...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Germany · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de