Unsere Kompetenzbereiche

Foto: Manuel Gutjahr

Technik in der Tierhaltung

Im Kompetenzbereich „Technik in der Tierhaltung“ verbinden wir tiermedizinische Forschung zu Stressparametern und Keimbelastung mit umwelttechnischer Forschung zu Emissions- und Strömungsvorgängen in und um Tierhaltungsanlagen.

Ziel unserer anwendungsorientierten Grundlagenforschung ist es, nachhaltige Tierhaltungssysteme weiter zu entwickeln und Haltungsumwelt, Tiergesundheit, Tierschutz, Umweltaspekte und Wettbewerbsfähigkeit der Tierhaltung im Sinne eines One Health Ansatzes zu verbessern. Im Fokus steht die Entwicklung und Optimierung von Methoden und Technologien der Analytik, Sensorik sowie der Daten- und Informationsverarbeitung in Automatisierungsprozessen.

Um diesen Aufgaben gerecht zu werden, bündeln wir Kompetenzen aus den Disziplinen Veterinärmedizin, Umwelttechnik, Physik und Agrarwissenschaften.

Infrastruktur

Der Grenzschicht-Windkanal bietet umfängliche Möglichkeiten zur Untersuchung von Umströmungs- und Ausbreitungsvorgängen an landwirtschaftlichen Gebäuden sowie von Durchströmungs- und Lüftungsvorgängen innerhalb der Gebäude.

Umfangreiche Messtechnik, ergänzt durch erhebliche Rechnerkapazitäten, die für CFD-Simulationen genutzt werden, ermöglichen zudem das Erfassen von Emissionen und von tierbezogenen Parametern unter Praxisbedingungen.

Für praxisnahe Untersuchungen in der Milchviehhaltung bestehen in der LVAT Groß Kreutz hervorragende Voraussetzungen, die durch gemeinsame Investitionen in technische Ausstattungen geschaffen wurden.

Abteilungsleitung

Univ.-Prof. Dr. Amon, Thomas

1. Stellvertretender Wissenschaftlicher Direktor


Abteilung: Technik in der Tierhaltung

E-Mail: tamon@spam.atb-potsdam.de

zum Profil

Teamassistenz

Zu allen Mitarbeiter*innen des Kompetenzbereichs Technik in der Tierhaltung