Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Nachricht

18.-27. Januar 2019: IGW, Berlin: Sensoren, Daten und Ideen

Datenerfassung mit Koptern (Copyright: ATB)

Ein optischer Sensor misst Farbveränderungen an der Frucht und liefert damit Informationen zum optimalen Erntetermin, indirekt auch zum Bewässerungsbedarf. (Foto: ATB)

18.-27. Januar 2019: Zur Internationalen Grünen Woche 2019 stellt das ATB innovative Ansätze für ein präzises Resourcenmanagement im Erwerbsobstbau vor. Die IGW 2019 findet vom 18.-27. Januar in Berlin statt. Besuchen Sie uns in Halle 23a #Lebensministerium

Wir stellen vor, wie smarte Technologie Bäume ‚zum Sprechen‘ bringen kann: Sensoren an Stamm und Früchten erfassen relevante Zustandsdaten von Einzelbäumen im Hinblick auf Wachstum, Fruchtreife etc..  Kombiniert mit Wetter- und Bodendaten helfen diese Informationen, Pflegemaßnahmen wie Bewässerung bzw. Fertigation, Blütenausdünnung, Baumschnitt und Ernte einzelbaumgenau und bedarfsgerecht durchzuführen.

So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig ist das Ziel der Pflanzenschutzmaßnahmen im Erwerbsobstbau. Wir stellen einen Ansatz vor, wie durch die genaue Kenntnis der Baumgeometrie künftig eine baumindividuell angepasste Ausbringung von Spritzmitteln unterstützt werden könnte. Flugroboter liefern dabei detaillierte Daten zur Erstellung digitaler Oberflächenmodelle von Obstbäumen. Mit Hilfe dieser Modelle soll die Pflanzenschutzspritze künftig so gesteuert werden, dass die ausgebrachte Menge an Pflanzenschutzmitteln dem spezifischen Bedarf der jeweiligen Bäume angepasst ist.

Kommen Sie vorbei... Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 23a!

Kontakt:
Helene Foltan
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ATB

 

 

 
« Januar - 2019 »
M D M D F S S
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15
17
18 19 20
21
22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  
Donnerstag, 17. Januar 2019
11:00 - 18. Januar 2019: GFFA-Fachpodium "Digitale Technologien für Lebensmittel-Wertschöpfungsketten: Potentiale und Hemmnisse"
Der Leibniz-Forschungsverbund „Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung" lädt zur Diskussion über Gestaltungsmöglichkeiten und momentane Hindernisse bei der Digitalisierung in der Lebensmittel-Wertschöpfungskette ein.
Montag, 21. Januar 2019
09:00 - 21. Jan. 2019: Farm & Food 4.0, Berlin
Unter dem Motto „Don’t Sleep: Die Digitalisierung nicht verschlafen“ lädt der Kongress Farm & Food 4.0 am 21. Januar 2019 Vertreter von Interessengruppen und Entscheidern nach Berlin ein, um das Thema Digitalisierung in der Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie zu diskutieren. ATB-Wissenschaftle...

Presseinfo

INSECTA® 2018

28. Aug. 2018: Die 4. Internationale Konferenz zur Nutzung von Insekten als Futter- und Lebensmittel und im Non-Food-Bereich findet vom 5. bis 7. September 2018 in Gießen statt. Die Veranstalter...

Projekt SunBot: Autonome Pflegehelfer für das Beerenobst

14. Aug. 2018: Ein autonom fahrender, mit Energie aus Photovoltaik gespeister Traktor soll künftig in Strauchbeerenanlagen gezielt die Pflege des Unterwuchses übernehmen und damit helfen, Ertrag und...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de