Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Nachricht

Iranisches DoktorandInnentreffen in der BLE

v.l.n.r.: Dr. Ali Jalali (ATB), Dr. Torsten Meiners (JKI), Thomas Zeng (DBFZ), Fatemeh Izadpanah, Hossein Beidaghy Dizaji, Dr. Mohanna Mollavali, Armin Arrekhi, Dr. Christine Hbirkou (BLE), Silvia Dietz (BMEL), Sunilda Terre-Fornies (BLE), Mohammad Naser Reyhani (ATB), Ali Karimi. (Quelle: BLE)

27. Feb. 2019: Unter den acht iranischen Doktoranden und Wissenschaftlern, die eingeladen waren, ihre Arbeiten an deutschen Forschungsinstituten in der Bundesanstalt für Lebensmittel und Ernährung (BLE) in Bonn vorzustellen, sind auch zwei ATB-Mitarbeiter. 

Im Doktorandenprogramm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit der Islamischen Republik Iran wird an Themen geforscht, die im Iran von besonderer Bedeutung sind, beispielsweise Maßnahmen zur besseren Wassernutzung oder zur nachhaltigen Produktion lokaler Futtermittel. Alle Doktoranden befassen sich mit Themen, die im Iran eine bedeutende Rolle für die Agrar-, Ernährungs-, Forst- oder Fischereiwirtschaft spielen.

Naser Reyhani erforscht am ATB, wie sich durch effektive Wasserbewirtschaftung die Böden rund um den weitestgehend ausgetrockneten Zayandeh-Fluss langfristig nutzen lassen. "Wasser ist eines der wichtigsten Themen im Iran und kann daher der Startpunkt für viele weitere Veränderungen sein", betont er. "Durch den Austausch und die Kooperation mit verschiedenen Forschungseinrichtungen habe ich die Möglichkeit, unterschiedliche Perspektiven zu erhalten. Das erweitert meinen wissenschaftlichen und persönlichen Horizont enorm".

Das Thema von Dr. Ali Jalali, der derzeit als Gastwissenschaftler im Forschungsprogramm "Qualität und Sicherheit von Lebens- und Futtermitteln" am ATB forscht, ist die mathematische Modellierung von Prozessen für den Bereich der Verpackung und Lagerung von Frischeprodukten. 

Hintergrund: Das Doktorandenprogramm ist ein Instrument des BMEL im Rahmen des Bilateralen Wissenschaftleraustauschs, um die Zusammenarbeit deutscher wissenschaftlicher Einrichtungen des Agrar-, Ernährungs-, Forstwirtschafts- und Fischereibereichs sowie des ernährungs- und gesundheitsbezogenen Verbraucherschutzsektors mit ausländischen Forschungsinstituten zu fördern. Ziel ist eine möglichst langjährige, für beide kooperierenden Länder wertvolle Zusammenarbeit. Dabei werden besonders Nachwuchswissenschaftler und –wissenschaftlerinnen unterstützt. Um einen nachhaltigen Beitrag zur Verbesserung der globalen Ernährungssicherung entlang der gesamten Wertschöpfungsjette zu leisten, fördert das BMEL diverse Projekte im Bereich Welternährung, die von der BLE als Projektträgerin betreut werden.

mehr (Meldung der BLE)

 
« November - 2019 »
M D M D F S S
  01 02 03
04
05 06
07
08 09 10
11
12
13
14 15 16 17
18
19
20
21
22 23 24
25 26 27 28 29 30  
Montag, 04. November 2019
17:00 - 4. Nov. 2019: Stammtisch "Präziser Pflanzenschutz mit digitalen Technologien - Wann lohnt sich was?", Bad Belzig
Wissenschaft trifft Praxis: Der regionale Stammtisch bietet Landwirten die Möglichkeit, im Gespräch mit Wissenschaftlern digitale Technologien für präzisen Pflanzenschutz zu diskutieren.
Donnerstag, 07. November 2019
15:00 - Nov 7, 2019: Transforming our food systems for the future, Berlin
Some say our food systems are at a breaking-point and need to be transformed. In the frame of the Berlin Science Week 2019, Springer Nature invites to a panel discussion on transforming our food systems for the future. Panelists are: Prof. Dr. Barbara Amon, ATB, Dr. Benjamin Bodirsky, PIK, and Prof....
Dienstag, 12. November 2019
09:30 - Nov 12, 2019: ATB-Colloquium 'Precision Agricultural Studies in Washington, USA'
Scientists from the Washington State University will speak about 'Smart Agriculture: Potentials, Challenges & Solutions' and 'Crop production management in digital agriculture era: few case studies' .
Mittwoch, 13. November 2019
13:38 - Agritechnica 2019: ATB präsentiert SunBot
14. Nov. 2019: Zur weltweit größten Landtechnikmesse in Hannover stellt das ATB das Modell eines autonom fahrenden, mit Energie aus Photovoltaik gespeisten Pflegeroboters für Strauchbeerenanlagen vor. Der „SunBot“ soll künftig in den Anlagen autonom die Pflege des Unterwuchses übernehmen und so die ...
Dienstag, 19. November 2019
18:00 - 19. Nov. 2019: Podiumsdiskussion "Digitale Daten in der Landwirtschaft: Wege aus dem Datendickicht?", ATB Potsdam
Im Austausch von Landwirtschaft, Politik, Forschung und Wirtschaft will die Podiumsdiskussion Maßnahmevorschläge erarbeiten, die den Umgang mit Daten in der Landwirtschaft erleichtern sollen. Sie wird in Kooperation von ATB und LBV Brandenburg e.V. organisiert.
Donnerstag, 21. November 2019
11:00 - Nov 21, 2019: RESFuels in transport sector decarbonisation, Brussels
The fourth ADVANCEFUEL Stakeholder Workshop will present the latest results about how to overcome the barriers to the rollout of liquid, renewable and advanced fuels (RESfuels). These fuels are crucial to decarbonise transport in the coming decade. However, there are still several barriers to their ...
12:57 - 9. Junges Forum "#PHN goes digital" an der Hochschule Fulda
21. Nov. 2019: Die Chancen und Risiken der Digitalisierung im Bereich Ernährung für Märkte, Gesundheit und Nachhaltigkeit waren Thema des Beitrags von Dr. Doreen Burdack beim 9. Jungen Forum an der Hochschule Fulda "#PHN goes digital".

Presseinfo

Neuer Methanrechner zur Optimierung von Biogasanlagen jetzt online verfügbar

5. Feb. 2020: Im Projekt Opti-Methan (Förderung: BMEL/FNR) hat das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie einen Online-Rechner entwickelt, der eine genauere Berechnung der Methanbildung in...

Forschungszusammenarbeit im Bereich Data Science gestärkt

12. Nov. 2019: ATB-Wissenschaftler Niels Landwehr wurde gestern im Rahmen des Großen Professoriums an der Universität Potsdam als neu berufener Professor für "Data Science in Agriculture" an der...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de