Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

News

4. April 2019: Nachhaltige Bioökonomie in Brandenburg, IHK Potsdam

Beispiele klima- und umweltschonender regionaler Wertschöpfungsketten stehen im Fokus der Veranstaltung. Das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) des Landes Brandenburg lädt Stakeholder bzw. Experten aus Politik, Wirtschaft, und Forschung ein, mitzudiskutieren. 

Ziel und Inhalt der bereits 2. Beteiligungsveranstaltung des Projekts Nachhaltige Bioökonomie in Brandenburg ist die Vorstellung und Diskussion von Best-Practice Beispielen für eine nachhaltige Bioökonomie in Brandenburg. Die Veranstaltung richtet sich erneut an Stakeholder bzw. Experten aus Politik, Wirtschaft, und Forschung, die sich im Bereich der Brandenburger Bioökonomie engagieren. 

Beispiele klima- und umweltschonender regionaler Wertschöpfungsketten

Zeit: Donnerstag, 4. April 2019, 10 bis 14 Uhr
Ort:  Havel-Saal der IHK-Potsdam, Breite Straße 2 a-c, 14467 Potsdam

Programm:

09.30 - 10.00   Registrierung

10.00 - 10.10   Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung

10.10 - 10.55   Impulsvorträge

Welchen Beitrag leistet die Bioökonomie zu Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung?
Dr. Haiko Pieplow, FG 1.1, Umweltbundesamt

Wie bestimmen Innovationen die Bioökonomie von morgen?
Prof. Dr. Daniela Thrän, Bioökonomierat angefragt

Wie können nachhaltige Bioökonomiekonzepte in die Breite getragen werden?
Timo Kaphengst, Regionalwert AG Berlin-Brandenburg

10.55 - 11.25   Best-Practice Beispiele in Brandenburg - Vorstellung der Auswahlkriterien und Ergebnisse zur Beispielsammlung

11.25 - 12.05   Diskussion von ausgewählten Beispielen in Kleingruppen

12.25 - 13.00   Mittagspause und informeller Austausch

13.00 - 13.20   Kurzbericht zur Kleingruppenarbeit

13.20 - 13.50   Plenardiskussion: Wie die Umsetzung von nachhaltigen Bioökonomiekonzepten in Brandenburg gelingen kann - Fragen und Antworten

13.50 - 14.00   Ausblick auf weiteren Prozess

14.00               Verabschiedung und Ende der Veranstaltung  

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Für einen Imbiss ist gesorgt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich frühzeitig online hier an. Anmeldeschluss ist der 28. März 2019.

Rückfragen bitte an: johannes.rupp@ioew.de 

Verantwortlich für die Konzeption und Durchführung der Veranstaltung ist das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung GmbH (IÖW) und das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB). 

Bis zum 15. März können Beispiele für eine nachhaltige Bioökonomie in Brandenburg eingereicht werden. Informationen dazu hier.

Kontakt ATB: Dr. Philipp Grundmann

Hintergrund: Die Brandenburgische Landesregierung hat im April 2014 die Landesnachhaltigkeitsstrategie verabschiedet. Eines der insgesamt 16 Handlungsfelder sieht vor, „Naturressourcen als wirtschaftliches Potenzial einer nachhaltigen Regionalentwicklung“ zu sehen. Die natürlichen Ressourcen in Brandenburg sollen schonend für Mensch und Umwelt und möglichst mehrfach genutzt werden. Gleichzeitig sollen regionale Wertschöpfungsketten herausgebildet und deren Potenziale im Land erschlossen werden. Gemeinsam mit Berlin möchte sich Brandenburg zu einer Modellregion für eine wissensbasierte Bioökonomie entwickeln und die Bioraffinerietechnik vorantreiben. 

 

 
« September - 2019 »
M D M D F S S
  01
02 03
04
05
06
07 08
09 10 11 12 13 14 15
16
17
18
19
20
21 22
23 24 25
26
27 28 29
30
 
Mittwoch, 04. September 2019
08:00 - Sept 04, 2019: FRUTIC Symposium 2019
The FRUTIC Symposium 2019: Innovations in Pre- and Postharvest Supply Chain of Fresh Produce will be held in Hong Kong on Sept. 04, 2019.
Donnerstag, 05. September 2019
09:00 - Sept 5-6, 2019: INSECTA 2019 International Conference, Potsdam
The INSECTA 2019 International Conference aims to give an overview of state-of-the-art technology of insects for food, feed and non-food application. Topics cover the whole value chain from research, rearing and processing to safety and waste valorisation. Therefore, technological as well as ethical...
Freitag, 06. September 2019
09:00 - Sept 5-6, 2019: INSECTA 2019 International Conference, Potsdam
The INSECTA 2019 International Conference aims to give an overview of state-of-the-art technology of insects for food, feed and non-food application. Topics cover the whole value chain from research, rearing and processing to safety and waste valorisation. Therefore, technological as well as ethical...
Dienstag, 17. September 2019
09:00 - Sept 17-20, 2019: Trainingschool on measuring and modelling gaseous emissions from livestock systems, Potsdam
The interdisciplinary training school provides hands-on training in measuring and modelling on gaseous (NH3, GHG) and aerosol emissions from animal housing and manure management systems. It will be accompanied by an intercultural training giving insights into mechanisms and opportunities of intercul...
Mittwoch, 18. September 2019
09:00 - Sept 17-20, 2019: Trainingschool on measuring and modelling gaseous emissions from livestock systems, Potsdam
The interdisciplinary training school provides hands-on training in measuring and modelling on gaseous (NH3, GHG) and aerosol emissions from animal housing and manure management systems. It will be accompanied by an intercultural training giving insights into mechanisms and opportunities of intercul...
Donnerstag, 19. September 2019
09:00 - Sept 17-20, 2019: Trainingschool on measuring and modelling gaseous emissions from livestock systems, Potsdam
The interdisciplinary training school provides hands-on training in measuring and modelling on gaseous (NH3, GHG) and aerosol emissions from animal housing and manure management systems. It will be accompanied by an intercultural training giving insights into mechanisms and opportunities of intercul...
Freitag, 20. September 2019
09:00 - Sept 17-20, 2019: Trainingschool on measuring and modelling gaseous emissions from livestock systems, Potsdam
The interdisciplinary training school provides hands-on training in measuring and modelling on gaseous (NH3, GHG) and aerosol emissions from animal housing and manure management systems. It will be accompanied by an intercultural training giving insights into mechanisms and opportunities of intercul...
14:07 - Wie lässt sich bioökonomischer Wandel bewerten?
20. Sept. 2019: Ergebnisse des Projekts „Ermittlung wirtschaftlicher Kennzahlen und Indikatoren für ein Voranschreiten der Bioökonomie“ wurden am 19. September in Berlin vorgestellt. Das ATB steuerte mit dem sogenannten Substitutionsindikator einen neuen Indikator bei, der den Wandel von einer fossi...
Donnerstag, 26. September 2019
16:00 - 26. Sept. 2019: Potsdam innovativ - Vor Ort am ATB
Potsdam innovativ ist eine Veranstaltungsreihe für innovative Unternehmer, Wissenschaftler und Studierende in Potsdam. Im Format 'Vor Ort' stellen sich Potsdamer Forschungseinrichtungen bzw. forschungsintensive Unternehmen vor. Dieses Mal ist Potsdam innovativ zu Besuch beim ATB.
Montag, 30. September 2019
13:00 - 30. Sept. - 2. Okt. 2019: Workshop "Integriertes nachhaltiges Stickstoffmanagement", Brüssel
Die Europäische Kommission und die Task Force für reaktiven Stickstoff (TFRN) im Rahmen des UNECE-Übereinkommens über weiträumige grenzüberschreitende Luftverunreinigung veranstalten am 30. September und 1. Oktober 2019 in Brüssel einen Workshop zum integrierten nachhaltigen Stickstoffmanagement in ...

Presseinfo

Forschungszusammenarbeit im Bereich Data Science gestärkt

12. Nov. 2019: ATB-Wissenschaftler Niels Landwehr wurde gestern im Rahmen des Großen Professoriums an der Universität Potsdam als neu berufener Professor für "Data Science in Agriculture" an der...

SPLASH – Förderbescheide übergeben

25. Okt. 2019: Die hygienisierende Behandlung mit Plasma-aktiviertem Wasser ist für pflanzliche Frischeprodukte wie Schnittsalate ein vielversprechendes Verfahren, um deren Haltbarkeit zu verlängern...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de