Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Sensorgestützte, mechanische und adaptive Blüten-Ausdünnung in der Apfelproduktion - Smaart
Beginn:15.01.2015
Ende:31.05.2017
Koordinierendes Institut:Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB), Potsdam
Koordinator:Robin Gebbers
Förderung:Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Bonn
Förderkennzeichen:Z20128-1
Förderprogramm:Deutsche Innovationspartnerschaft Agrar (DIP)
Partner:CiS-GmbH, Bentwisch; CLK GmbH, Münster; Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Bonn; Fruit - Tec, Deggenhausertal; Stiftung Kompetenzzentrum Obstbau - Bodensee, Ravensburg-Bavendorf
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung
Kurzbeschreibung:Ziel des Projekts "SmaArt" ist die Entwicklung eines echtzeitfähigen, ökonomisch optimierten Demonstrators zur adaptiven Blütenausdünnung in Obstbäumen.
Das Vorhaben setzt auf den Ergebnissen des Anfang 2012 beendeten F&E-Vorhabens "Sensorgestütztes Verfahren zur Erkennung geometrischer und physiologischer Kenngrößen und deren Modellierung für eine angepasste Bewirtschaftung mehrjähriger Phytosysteme - OptiThin" auf, das eine konzeptionelle Lösung für ein integriertes System zur sensorgestützten, einzelbaum-spezifischen Blütenausdünnung bei Obstbäumen erarbeitet hatte.

Im Fokus von SmaArt steht die Entwicklung einer innovativen Technologie für die Praxis des Erwerbsobstbaus. Ein System zur baumspezifischen Blütenausdünnung ist derzeit noch nicht praxisverfügbar. Ziel ist es, mit Hilfe innovativer technischer Lösungen, u. a. einem Sensorsystem zur Blütenzählung auf einem Fahrzeug, einem angepassten Datenmanagement-System, und spezifischer Ausdünnungsalgorithmen eine adaptive mechanische Ausdünnung des Blütenbesatzes an Obstbäumen zu realisieren.
Das System optimiert den Produktionsprozess weiter. Es ist umweltschonend und nachhaltig, da es rein mechanisch arbeitet und ohne umwelt- oder gesundheitsgefährdende Chemikalien auskommt. Der erhöhte Automatisierungsgrad des Verfahrens trägt zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen bei.
Abstract:The aim of the project "SmaArt" is to develop a real-time capable, economically optimized demonstrator for adaptive flower thinning in fruit trees.
The project is based on the results of the 2012 terminated R & D project "Sensor-based method for detection of geometrical and physiological characteristics and their modeling for an adaptive management of perennial phytosystems - Opti Thin", which had developed a conceptual solution for a sensor-based, individual-tree-specific flower thinning on fruit trees.

SmaArt focusses on the development of an innovative technology for the fruit production practice. A system for a tree specific flower thinning is currently not available. The aim is to realize an adaptive mechanical thinning of the flower garnish on fruit trees by means of innovative technical solutions, including a vehicle-mounted sensor system for counting flowers, a customized data management system, and specific thinning algorithms.
The system will continue to optimize the horticultural production process. It is environmentally friendly and sustainable, as it works purely mechanically without any hazardous chemicals. The increased level of automation of the process contributes to improvement of working conditions.
 

Termine

Nov 7, 2019: Transforming our food systems for the future, Berlin

Some say our food systems are at a breaking-point and need to be transformed....

10.-16. Nov. 2019: ATB auf der AGRITECHNICA in Hannover

Mit SunBot präsentiert das ATB auf der weltweit größten Agrartechnik-Messe in...

19. Nov. 2019: Podiumsdiskussion "Digitale Daten in der Landwirtschaft: Wege aus dem Datendickicht?", ATB Potsdam

Im Austausch von Landwirtschaft, Politik, Forschung und Wirtschaft will die...

Ansprechpartner finden

Aktuell

Agritechnica 2019: ATB präsentiert SunBot

14. Nov. 2019: Zur weltweit größten Landtechnikmesse in Hannover stellt das ATB das Modell eines autonom fahrenden, mit Energie aus Photovoltaik...

Regionaler Stammtisch in Bad Belzig

4. Nov. 2019: ATB-Wissenschaftler diskutierten mit Landwirten über Möglichkeiten des präzisen Pflanzenschutzes. Die Veranstaltung fand im Rahmen des...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de