Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Melkprozesse mit modellgetriebener Entwicklung von Verfahren und Anlagentechnik; Teilprojekt 1 (MeMo)
Beginn:15.10.2011
Ende:14.02.2015
Koordinierendes Institut:Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. (ATB), Potsdam
Koordinator:Sandra Rose-Meierhöfer
Förderung:Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Bonn
Förderkennzeichen:511-06.01-28-1-54.T06-10
Förderprogramm:PT Innovationsförderung
Partner:Impulsa AG, Elsterwerda; Universität Potsdam, Potsdam
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung
Kurzbeschreibung:Gegenstand des Vorhabens ist eine Verbesserung des Melkprozesses durch die Erstellung eines Onlinesystems zur Optimierung und tierindividuellen Steuerung des Melkprozesses sowie die Neukonstruktion des Melkbechers und der Melkbecherperipherie. Dadurch soll einerseits die betriebswirtschaftliche Effizienz des Melkprozesses verbessert werden, andererseits der gesamte Prozess euterschonend und tierindividuell gestaltet werden können. Ein modular aufgebautes System soll sowohl den Melkprozess als auch die Milchqualität überwachen und steuern. Sensorsysteme erfassen und steuern melktechnische Parameter, um eine viertelindividuelle Steuerung der Druckverläufe und der Pulsation in Abhängigkeit von der Milchmenge zu realisieren.
Zudem sollen durch die Neugestaltung des Melkbecher die Funktion "Melken" und "Halten" getrennt voneinander regelbar sein. Durch tier- und viertelindividuelle an den Milchfluss angepassten Vakua wird das Eutergewebe entlastet. Daraus ergeben sich Verbesserungen in der Tiergesundheit und in Folge in der Nutzungsdauer, der Milchqualität und der wirtschaftlichen Effizienz.
Abstract:The purpose of the project is an improvement of the milking process with the development of an online-system for optimizing and for an animial-specific control of that process. Further, the teat-cup and its peripheral devices should be re-constructed. During these approaches the efficiency of the milking process should be improved. Moreover, the whole milking process should be organized more udder friendly and adapted to the individual animal. A modularly construted system should control the milking process as well as the milk quality. Quarter flow based sensor systems analyze and control the technical parameters of the milking process. By means of the re-construction of the teat-cup, both functions of the teat-cup, "milking" and "holding", should be controllable independently. Furthermore, by the help of the animal-individual and the quarter wise treatment of the cow with flow related vacuum application, the strain on the teat tissue will be reducted. With these innovations, it is possible to improve the animal health and as a result of that to increase the lifetime of cows, the milk quality and the economic efficiency of the milk production.
 

Termine

17.-26. Jan. 2020: ATB auf der Internationalen Grünen Woche Berlin

Zur Internationalen Grünen Woche ist das ATB erneut Gast in der Sonderschau des...

11. Feb. 2020: ADVANCEFUEL, ATB@CIRCLE

The colloquium “ADVANCEFUEL – Unleashing the potential of innovative business...

17.-18. Feb. 2020: Digitalisierung für Mensch, Umwelt und Tier, Freising

Die 40. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik in der Land-, Forst- und...

Ansprechpartner finden

Aktuell

Fachgespräch im BMEL zu Digitalisierung & Ernährung

9. Jan. 2020: Die Digitalisierung im Ernährungsbereich birgt vielfältige Potentiale, aber auch Risiken. Zum referatsübergreifenden fachlichen...

Flugtraining für Landwirte

12. Dez. 2019: Was ist bei der Erstellung von Luftbildern mit Drohnen zu beachten? Welche Software zur Bildbearbeitung gibt es und für welche Zwecke...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de