Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung

Foto: ATB

02. Juli 2021: Tjark Schütte beim Game Jam - Virtuelle Landwirtschaft

Die Landwirtschaft von morgen nachhaltig gestalten? ATB-Doktorand Tjark Schütte wird als Experte für den Bereich Automatisierung und Robotik im Projekt "Virtuelle Landwirtschaft im Wissenschaftsjahr 2020/21 – Bioökonomie" sein Fachwissen im Twitch-Stream teilen.

Wie können wir die Landwirtschaft von morgen nachhaltiger gestalten? Das Projekt aus dem Haus der Wissenschaft Braunschweig möchte diese Frage beantworten, indem es Forschende und Gaming-Community zusammenbringt. Grundlage bildet der “Landwirtschafts-Simulator 19” eines der bekanntesten und beliebtesten Simulationsspiele. Auf einem digitalen Game Jam bekommen Computerspiel-Interessierte, Game-Designer und Studierende aus dem Bereich Agrar- und Game Studies die Möglichkeit, gemeinsam mit Wissenschaftler*innen Spiel-Modifikationen, sogenannte Mods, aus dem Bereich der Bioökonomie für den Landwirtschafts-Simulator zu entwickeln.

Welche Technologien und Verfahren hat die Bioökonomie in petto, um Rohstoffe in Zukunft anders zu erzeugen, zu verarbeiten und zu verbrauchen? Widerstandsfähigere Pflanzensorten, autonome Mini-Traktoren und Acker-Monitoring durch Drohnen – es gibt bereits zahlreiche vielversprechende Ansätze für eine nachhaltige und zugleich ertragreiche Landwirtschaft.

Zum Thema Robotik, Automatisierung und Simulationen im Agrarbereich wird unser Doktorand, Tjark Schütte, in einer von sieben Twitch-Session am 2. Juni 2021 von seiner Forschung berichten, Fragen des Moderators und der Community beantworten und Einblicke in mögliche zukünftige Entwicklungen der Landwirtschaft geben.

Auftakt der Reihe ist am 20. Mai 2021, der letzte Stream findet gegen Ende September statt. Dann werden die entwickelten Mods einem virtuellen Praxis-Test unterzogen. Nachwuchswissenschaftler*innen und Streamer*innen spielen gemeinsam den “Landwirtschafts-Simulator 19”, testen die Mods und diskutieren über die Ziele und Potentiale der Bioökonomie und die Rolle von Wissenschaft und Forschung beim Wandel hin zu einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsform im Bereich der Landwirtschaft.  Das Projekt zielt auf eine breitenwirksame Sensibilierung für nachhaltige, landwirtschaftliche Entwicklung. Den Entwicklern der besten Modifikation winkt en Preisgeld von 500 Euro.

Wann: 02. Juli 2021, 19:00 - 21:00 Uhr

Anmeldung: via Eventbrite (kostenfrei)

Kontakte am ATB:
Tjark Schütte (Experte)
Jessica Lietze (Organisation)

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: virtuelle-landwirtschaft.de

Kalenderdatei