Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Systemdienlicher Ausgleich der jahreszeitlichen Schwankungen des Energiebedarfs durch saisonal flexibilisierte Biogaserzeugung am Praxisbeispiel der Nutzung von Extensiv- und Biotopgrünland; Teilvorhaben 3: Gasproduktionsprofile und Prozessanalyse (BioSaiFlex)
Beginn:01.01.2020
Ende:31.12.2022
Koordinierendes Institut:
Koordinator:Ludger Eltrop
Ansprechpartner im ATB:Christiane Herrmann
Förderung:Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Berlin/Bonn
Förderkennzeichen:2219NR310
Förderprogramm:Förderprogramm "Nachwachsende Rohstoffe"; Förderaufruf "Flexibilisierung der Biogaserzeugung"
Partner:Universität Hohenheim, Stuttgart; Universität Stuttgart, Stuttgart
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse
Kurzbeschreibung:Ziel des Verbundvorhabens ist die Untersuchung der Eignung von Schnittgut aus Extensiv- bzw. Biotopgrünland (z .B. FFH-Mähwiesen) für die saisonale Flexibilisierung (Saisonalisierung) von Biogasanlagen . Hierzu sollen in den Sommermonaten schwer abbaubares Schnittgut und in den Wintermonaten leicht umsetzbare Substrate verwendet und so die Gaserzeugung und Anlagenleistung moduliert werden. Die Betriebskonzepte werden für verschiedene Landschaften und Naturräume anhand von Beispielen aus Baden-Württemberg und Brandenburg geprüft und ihre Transferpotenziale für andere Bundesländer bestimmt.Die Arbeiten des ATB umfassen
- Konzeption von saisonalen Flexibilisierungsoptionen,
- Verfahren der Ernte, Aufbereitung und Lagerung von FFH Schnittgut
- Prozessanalyse, Laboruntersuchungen sowie Simulationen zum Gasbildungspotenzial.
Abstract:The aim of the joint project is to investigate the suitability of cut grass from extensive or biotope grassland (e.g. FFH mowing meadows) for the seasonal flexibilisation (seasonalisation) of biogas plants. For this purpose, during the summer months hardly degradable material is to be used and during the winter months easily convertible substrates are to be used, thus modulating gas production and plant performance. The operating concepts for different landscapes and natural areas will be tested using examples from Baden-Württemberg and Brandenburg and their transfer potentials for other federal states will be determined. The work of the ATB includes
- Conception of seasonal flexibility options,
- Method of harvesting, processing and storing FFH grass biomass
- Process analysis, laboratory tests and simulations of gas formation potential.
 

Termine im Programm

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Programm aktuell

GO-GRASS: Neue Nutzungskonzepte für eine vergessene Ressource

18. Okt. 2019: Rund 28% der Flächen in der Europäischen Union sind mit Grünland und grünen...

Multitalent Hanf

27. Feb. 2019: Im Rahmen einer Tagesexkursion informierten sich Landwirte und Wirtschaftsvertreter...

Presseinfo

Neuer Methanrechner zur Optimierung von Biogasanlagen jetzt online verfügbar

5. Feb. 2020: Im Projekt Opti-Methan (Förderung: BMEL/FNR) hat das Leibniz-Institut für...

Schnittholz: Neue Energie aus dem Obst- und Weinbau

14. Juli 2016: Diese Wertschöpfungskette macht Sinn – das ist das Ergebnis des jetzt auslaufenden...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de