Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Wirtschaftsdünger aus Gärresten durch Verminderung der Stickstoffemission und Anreicherung von Pflanzennährstoffen bei der Gärresttrocknung
Beginn:01.09.2017
Ende:30.03.2021
Koordinierendes Institut:Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB), Potsdam
Koordinator:Jochen Mellmann
Förderung:Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Berlin/Bonn
Förderkennzeichen:2818106415
Förderprogramm:- lnnovationsförderung - Ressourceneffiziente und umweltschonende Düngung
Partner:Lindenhof Agrar GmbH, Brandenburg a.d.Havel; rapien & flietner engineering GbR, Berlin
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse ; Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung
Kurzbeschreibung:Rund 90 % der NH3-Emissionen in Deutschland werden durch die Landwirtschaft verursacht, davon ca. 60 % infolge Lagerung und Ausbringung von Gülle und Gärresten. Ziel des Projekts ist die experimentelle Erforschung und Entwicklung eines neuartigen Verfahrens zur schonenden, emissionsarmen Trocknung von Gärresten. Der Schwerpunkt liegt in der Verringerung der Ammoniakemissionen (bis zu 30 %) und Auflkonzentrierung zu Wirtschaftsdünger. Gärrest enthält einen hohen Anteil an mineralischem, für Pflanzen verfügbarem Stickstoff (N) sowie Phosphor, Kalium, Schwefel und Spurenelemente. Das Vorhaben leistet damit einen Beitrag zur effizienten und umweltverträglichen Nutzung praxisrelevanter Ressourcen.
Abstract:Around 90 % of the NH3 emissions in Germany are caused by agriculture, about 60 % of which are due to the storage and spreading of manure and digestate. The aim of the project is the experimental research and development of a novel process for the gentle, low-emission drying of fermentation residues. Emphasis is on the reduction of ammonia emissions (up to 30 %) and the focus on economic growth. Fermentation residue contains a high proportion of nitrogen (N), phosphorus, potassium, sulfur and trace elements. The project thus contributes to the efficient and environmentally compatible use of relevant resources.
 

Termine im Programm

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Programm aktuell

GO-GRASS: Neue Nutzungskonzepte für eine vergessene Ressource

18. Okt. 2019: Rund 28% der Flächen in der Europäischen Union sind mit Grünland und grünen...

Multitalent Hanf

27. Feb. 2019: Im Rahmen einer Tagesexkursion informierten sich Landwirte und Wirtschaftsvertreter...

Presseinfo

Neuer Methanrechner zur Optimierung von Biogasanlagen jetzt online verfügbar

5. Feb. 2020: Im Projekt Opti-Methan (Förderung: BMEL/FNR) hat das Leibniz-Institut für...

Schnittholz: Neue Energie aus dem Obst- und Weinbau

14. Juli 2016: Diese Wertschöpfungskette macht Sinn – das ist das Ergebnis des jetzt auslaufenden...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de