Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Kolloquium

11. Juni 2019: ATB-Kolloquium

Charakterisierung der Feinstaubemission und der Ausbreitung von Antibiotikaresistenzen bei der Ausbringung von Wirtschaftsdüngern (in English)

Vorgestellt werden Ergebnisse aus dem Projekt SoARiALDer Vortrag analysiert den Agrarsektor als Feinstaubquelle und zeigt die damit verbundene gesundheitliche Risiken auf. Im Fokus steht die Feinstaubentstehung beim Ausbringen von Mist und Gülle als Dünger auf dem Feld. Da in der konventionellen Tierhaltung immer noch große Menge an Antibiotika eingesetzt werden, führt das zu einer anhaltenden Selektion von antibiotikaresistenten Keimen im Verdauungstrakt von Nutztieren. Diese werden mit dem Kot ausgeschieden, welcher dann wieder als Dünger auf dem Feld verwendet wird. Daher wurde weiterhin untersucht, wie sich diese resistenten Keime durch Staub und Düngung im Boden und in der Luft ausbreiten und ob sie eine potentielle Gefahrenquelle für Mensch und Umwelt darstellen. 

Referentin: Dr. Tina Kabelitz

  

 
« Juli - 2019 »
M D M D F S S
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31  

Presseinfo

Präzises Modell für den optimalen Fruchtbehang

6. Juni 2019: Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretärin Dr. Carolin Schilde informierte sich bei ihrem gestrigen Besuch am ATB-Forschungsstandort Marquardt über Ergebnisse des EIP-Agri Projekts...

Sensorgestütztes Frühwarnsystem für tierischen Stress

28. März 2019: Ein sensorgestütztes Frühwarnsystem für tierischen Stress steht im Fokus einer Ausgründung von ATB-WissenschaftlerInnen. Zentrales Element ist ein neuartiger Sensor zur Messung der...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de