Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Emissionsminderung Nutztierhaltung (EmiMin). TP5: Milchviehhaltung - Bodengestaltung (planbefestigt)
Beginn:01.07.2018
Ende:30.06.2023
Koordinierendes Institut:Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL), Darmstadt
Koordinator:Ewald Grimm
Ansprechpartner im ATB:Thomas Amon
Förderung:Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) / Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Bonn
Partner:Christian-Albrecht-Universität zu Kiel, Kiel; Deutsche Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED) - Informationszentrum Lebenswissenschaften, Köln; Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL), Darmstadt; Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn; Universität Hohenheim, Stuttgart
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung
Kurzbeschreibung:Das Verbundvorhaben zielt auf ausgewählte baulich-technische Maßnahmen zur Emissionsminderung in der Tierhaltung mit Fokus auf Schweine- und Milchviehhaltung. Diese werden hinsichtlich ihrer Wirksamkeit untersucht und Emissionsminderungsgrade bzw. -faktoren für Ammoniak, Geruch und Methan abgeleitet. Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, den Zielkonflikt zwischen Tier- und Umweltschutz zu entschärfen und damit tier- und umweltgerechte Haltungsverfahren im Rahmen der BMEL-Nutztierstrategie weiter zu entwickeln.
Die Arbeiten am ATB (TP 5) befassen sich mit der Bodengestaltung in Milchviehställen. In Milchviehställen mit planbefestigten Böden entsteht ein Großteil des Ammoniaks bei der Mischung von Kot und Harn auf den Laufgängen, die als große emissionsaktive Oberflächen wirken. Ein neuartiger Bodenbelag mit angepasstem Schieber für planbefestigte Laufgänge soll durch die frühzeitige Trennung von Kot und Harn und eine gründlichere Abschiebung die Entstehung von Ammoniak und somit die Emissionen des Stalls mindern. Die Messungen mit dem neuartigen Bodenbelag erfolgen in vier Versuchs- bzw. Praxisställen mit planbefestigten Laufgängen in Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Bayern.
Abstract:The joint project aims to reduce emissions in animal husbandry by applying selected structural and technical measures. The focus is on pig and dairy cattle farming. Measures are examined for their effectiveness and their emission reduction effects for ammonia, odor and methane. The results will help to minimize the conflicting goals between animal welfare and environmental protection and thus contribute to further develop animal and environmentally sound husbandry methods within the framework of the BMEL livestock strategy.
Research at ATB (TP 5) deals with the floor design in dairy cattle barns. In dairy barns with paved floors, much of the ammonia is produced by the mixture of faeces and urine on the gangways, which act as large emission-active surfaces. A new floor type together with improved manure sliders for planed walkways is intended to help reduce the formation of ammonia and thus the emissions of the barn through an early separation of faeces and urine and a more thorough removal. Measurements with the new floor type are carried out in four practice barns with planned gangways in Mecklenburg-Vorpommern, Lower Saxony and Bavaria.
 

Termine

Nov 7, 2019: Transforming our food systems for the future, Berlin

Some say our food systems are at a breaking-point and need to be transformed....

10.-16. Nov. 2019: ATB auf der AGRITECHNICA in Hannover

Mit SunBot präsentiert das ATB auf der weltweit größten Agrartechnik-Messe in...

19. Nov. 2019: Podiumsdiskussion "Digitale Daten in der Landwirtschaft: Wege aus dem Datendickicht?", ATB Potsdam

Im Austausch von Landwirtschaft, Politik, Forschung und Wirtschaft will die...

Ansprechpartner finden

Aktuell

Agritechnica 2019: ATB präsentiert SunBot

14. Nov. 2019: Zur weltweit größten Landtechnikmesse in Hannover stellt das ATB das Modell eines autonom fahrenden, mit Energie aus Photovoltaik...

Regionaler Stammtisch in Bad Belzig

4. Nov. 2019: ATB-Wissenschaftler diskutierten mit Landwirten über Möglichkeiten des präzisen Pflanzenschutzes. Die Veranstaltung fand im Rahmen des...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de