Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Entscheidungshilfsystem für eine nachhaltige und bezogen auf den:Ausstoß von THG optimierte Milchproduktion in europäischen Schlüsselregionen (MilKey)
Beginn:01.12.2019
Ende:30.11.2022
Koordinierendes Institut:Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB), Potsdam
Koordinator:Barbara Amon
Förderung:Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Berlin/Bonn
Förderkennzeichen:2819ERA08A
Förderprogramm:Joint Call (Cofund) ERA-NET ICT-AGRI 2, SusAn und FACCE ERA-GAS
Partner:Agricultural University of Athens, Griechenland; Basque Centre for Climate Change, Spanien; Flanders Research Institute for Agriculture, Fisheries and Food, Belgien; Institut National Recherche Agronomique (INRA), Frankreich; Norwegian Institute of Bioeconomy Research, Norwegen; Teagasc, Irland; Universidad Politécnica de Valencia, Spanien; University of Zielona Góra, Polen
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung
Kurzbeschreibung:Das Projekt Milkey hat eine Reihe von Zielen, die alle darauf hinauslaufen, ganzheitliche Systemkonzepte für eine nachhaltige und emissionsarme Milchproduktion zu entwickeln, die auf europäische Schlüsselregionen ausgerichtet sind. Dazu gehören:
- Eine Analyse der Einflussfaktoren und der Nachhaltigkeitsaspekte von Milchviehhaltungssystemen in Europa;
- Ermittlung der wichtigsten Prioritäten für die Nachhaltigkeit in den europäischen Schlüsselregionen;
- Bewertung der drei Säulen der Nachhaltigkeit in Beispielsbetrieben in ganz Europa;
- Bewertung von Interaktionen zwischen den drei Säulen der Nachhaltigkeit und Emissionsminderungspotenzialen für europäische Schlüsselregionen;
- Identifizierung der wichtigsten Techniken zur Treibhausgas-Emissionsminderung für die jeweiligen Milchviehhaltungssysteme und Regionen;
- Entwicklung und Demonstration eines Online-Monitoring-Tools für Stallklima und Emissionskontrolle;
- Unterstützung der Milchbauern bei der Verbesserung der drei Säulen der Nachhaltigkeit ihres Betriebes;
- Nationale Forschungsergebnisse in einen internationalen Kontext stellen und einem breiten Publikum zugänglich machen;
- Initiieren einer langfristigen inter- und transdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern, Interessengruppen, Landwirten, landwirtschaftlichen Beratern, Industrie, Verbrauchern und politischen Entscheidungsträgern.
Abstract:The Milkey project has a number of objectives, all of which are aimed at developing holistic system concepts for sustainable and low-emission milk production, focusing on key European regions. These include:
- An analysis of the influencing factors and sustainability aspects of dairy farming systems in Europe;
- Identification of the main priorities for sustainability in key European regions;
- Assessment of the three pillars of sustainability on sample farms across Europe;
- Assessment of interactions between the three pillars of sustainability and emission reduction potentials for key European regions;
- Identification of key greenhouse gas emission reduction techniques for the respective dairy farming systems and regions;
- Development and demonstration of an online monitoring tool for barn climate and emission control;
- Support dairy farmers in improving the three pillars of sustainability of their farms;
- Putting national research results into an international context and making them available to a broad public;
- Initiate long-term inter- and transdisciplinary cooperation between scientists, stakeholders, farmers, agricultural advisors, industry, consumers and policy makers.
 

Termine

17.-18. Feb. 2020: Digitalisierung für Mensch, Umwelt und Tier, Freising

Die 40. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik in der Land-, Forst- und...

25. Feb. 2020: Bioökonomie in Brandenburg, ATB

ATB-Kolloquium: “Nachhaltige Bioökonomie in Brandenburg - Beispiele klima- und...

3. März 2020: Die Wege zu wirtschaftlichem Erfolg in ländlichen Gebieten erforschen und mit anderen teilen

ATB-Kolloquium: Vorgestellt wird das EU-Projekt RUBIZMO. Das Projekt...

Ansprechpartner finden

Aktuell

ATB auf der IPM 2020 in Essen

3. Feb. 2020: Unter dem Motto „Grenzen verschwimmen – eine Branche im Wandel" informierten Forschungseinrichtungen im Rahmen der Lehrschau auf der...

Fachgespräch im BMEL zu Digitalisierung & Ernährung

9. Jan. 2020: Die Digitalisierung im Ernährungsbereich birgt vielfältige Potentiale, aber auch Risiken. Zum referatsübergreifenden fachlichen...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de