Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Multiparametrisches automatisches Expertensystem zur Verbesserung von Tierschutz und Produktivität bei Sau-Ferkel-Einheiten im Abferkelbereich - Teilprojekt 2.
Beginn:01.02.2011
Ende:31.01.2014
Koordinierendes Institut:Forschungsinstitut für die Biologie Landwirtschaftlicher Nutztiere, Dummerstorf
Koordinator:Peter Christian Schön
Ansprechpartner im ATB:Gundula Hoffmann
Förderung:Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Bonn
Förderkennzeichen:511-06.01-28-1-37.022-10
Förderprogramm:Innovationsprogramm
Partner:Big Dutchman Pig Equipment GmbH, Calveslage; Forschungsinstitut für die Biologie Landwirtschaftlicher Nutztiere, Dummerstorf; Schweinezuchtanlage Wiechmann GbR, Pankelow
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Präzisionslandwirtschaft in Pflanzenbau und Tierhaltung
Kurzbeschreibung:Durch das Verbundprojekt sollen die Haltungsbedingungen für Sauen und Ferkel im Bereich der Ferkelproduktion tiergerechter gestaltet werden. Die Verringerung der Ferkelsterblichkeit sowie der Remontierungsrate durch eine Verbesserung der Sauengesundheit sind die Kernthemen des Projekts. Damit wird ein Instrument geschaffen, das die Verbesserung der Tiergerechtheit wirtschaftlich interessant macht. Erreicht werden soll dieses Ziel durch ein besseres Qualitätsmanagement mit Hilfe eines multiparametrischen Monitoringsystems, dessen Daten kontinuierlich von einem Expertensystem ausgewertet werden. Das System übernimmt die automatische Interpretation der Sensordaten, gbit Warnungen und Hinweise an den Halter aus und greift aktiv ein, um z. B. Ferkelerdrückungen zu verhindern. Die Verringerung der Ferkelsterblichkeit wird dabei erst durch diese globale Betrachtung des Sau-Ferkel-Systems erreicht. Das Monitoringsystem besteht aus, für das Projekt weiterentwickelten, Sensoren zur Erfassung des Futter- und Wasserverbrauchs, der Körpertemperatur, des Steh- und Liegeverhaltens sowie von Lautäußerungen. Die Effektivität dieses Ansatzes wird mit einer prototypischen Realisation des Systems unter Praxisbedingungen getestet. Der Industriepartner (Big Dutchman) wird die Erkenntnisse und Technologie für die Entwicklung einer neuen Abferkelbucht verwenden. Mit dem Expertensystem wird ein Instrument geschaffen, das es erlaubt, die Interpretatio von Tierparametern stärker als bisher zu formalisieren und damit vergleichbarer und zuverlässiger zu machen. Dieser Ansatz kann durch weitere Forschungsarbeit auf ander Felder der Tierhaltung und andere Nutztierarten ausgedehnt werden.
 

Termine

May 4, 2020: Virtual Meeting - INI2020 in Berlin (originally scheduled for May 3-7, 2020)

For Covid-19 updates concerning the 8th Global Nitrogen Conference of the...

Abgesagt: 9. Mai 2020: FORSCHEN. ENTDECKEN. MITMACHEN.

Aufgrund der aktuellen Gefährdungssituation durch das Corona-Virus COVID -19...

Abgesagt: 12. Mai 2020 - 26. CBA-Workshop, Göttingen

Wegen der Corona-Pandemie kann der 26. Workshop Computer-Bildanalyse in der...

Ansprechpartner finden

Aktuell

Wissenschaft spendet für Gesundheitseinrichtungen

31. März 2020: Wissenschafts- und Kulturministerin Manja Schüle hat heute Schutzausrüstung, die an Brandenburger Forschungseinrichtungen gesammelt...

Eben erschienen: "Experimentelle Pflanzenökologie"

28. Feb. 2020: Die Autoren Rainer Matyssek, emeritierter Professor für Ökophysiologie der Pflanzen an der TU München, und ATB-Wissenschaftler Werner...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de