Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Modifizierung bodenorganischer Substanz durch thermochemische Konversion von Biomasse in Anlehnung an alte Anthrosol-Profile: Innovatives Bodenmanagement.
Beginn:05.10.2015
Ende:28.02.2017
Koordinierendes Institut:Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB), Potsdam
Koordinator:Jürgen Kern
Förderung:Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn
Förderkennzeichen:AOBJ: 623918
Förderprogramm:Vereinbarung zwischen der DFG und der Fundacao Carlos Chagas Filho de Amparo a Pesquisa da Estado da Rio de Janeiro
Partner:Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Oldenburg; Empresa Brasileira de Pesquisa Agropecuária, Brasilien
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse
Kurzbeschreibung:Die wissenschaftliche Kooperation zwischen ATB, Universität Oldenburg und Embrapa (Brasilien) zielt auf die Entwicklung von Boden/Biokohle-Systemen, die eine langfristige Kohlenstoff-Sequestrierung sowie eine Bodenverbesserung ermöglichen.
Der wissenschaftliche Ansatz der bilateralen Zusammenarbeit widmet sich innovativem Bodenmanagement. Die Analyse alter Anthrosol-Profile wie der Terra Preta Amazoniens soll Erkenntnisse liefern, wie sich durch das Einbringen von thermochemisch behandelter Biomasse die bodenorganische Substanz verbessern lässt.
Die Analyse kohlenstoffreicher alter Anthrosol-Böden (Sambaquis), die an der Küste des Bundesstaates Rio de Janeiro vorkommen, ermöglicht ein tieferes Verständnis der chemisch-physikalischen Eigenschaften solcher Böden. Die Sambaqui-Bodenproben werden in Deutschland analysiert und mit Biokohlen verglichen, die aus der thermochemischen Umwandlung von Biomasse und organischen Reststoffen gewonnen werden. Im Ergebnis sollen in Deutschland durch Optimierung der Prozessbedingungen verschiedene Biokohlen hergestellt werden, die den Sambaqui-Böden ähneln. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Zusammenarbeit werden die Grundlage für ein neuartiges, nachhaltiges Stoffstrommanagement schaffen.
Abstract:The scientific collaboration between ATB, University of Oldenburg and the Brazilian Embrapa aims at developing soil/biochar-systems that will enable a long-term carbon sequestration as well as an increased soil fertility.
The scientific approach of the bilateral cooperation addresses an innovative strategy for soil management. Analysing ancient anthrosol profiles such as the Terra Preta of the Amazonian region is to supply a better understanding of how the soil application of thermochemically treated biomass will improve soil organic matter.
Analysing the anthropogenic, carbonaceous soils including ancient Anthrosols (Sambaquis) from the Brazilian coast of the State Rio de Janeiro will increase the knowledge of physico-chemical characteristics of such soils. Sambaquis soil samples will be analyzed in Germany and compared with biochars deriving from thermochemical conversion of biomass and organic residues. By optimisation of the process conditions (kind of feedstock, temperature, chemical treatment) different biochars will be obtained and characterised similar to those from Sambaquis soils.
 

Termine

23. Mai 2019: ATB-Kolloquium

Innovations in modified atmosphere and humidity packaging applied to fresh...

May 27, 2019: ADVANCEFUEL Workshop at EUBCE 2019, Lisbon

The ADVANCEFUEL project’s third workshop 'Optimising value chains and ensuring...

4. Juni 2019: Welche Landwirtschaft wollen wir? 6. Zukunftsdialog Agrar&Ernährung. Berlin

Die Zeit und agrarzeitung laden Entscheider, Macher, Visionäre zum 6....

Ansprechpartner finden

Aktuell

#dfc19

10. Mai 2019: Zur Digital Farming Conference 2019 in Berlin diskutierten rund 400 VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und...

Gebündelte Kompetenz in der Region

10. Mai 2019: Im Interview des Clusters Optik und Photonik Berlin-Brandenburg beschreibt ATB-Wissenschaftlerin Dr. Manuela Zude-Sasse den Einsatz...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de