Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Agrarsysteme der Zukunft: F4F - Nahrung der Zukunft, Teilprojekt I
Beginn:01.03.2019
Ende:29.02.2024
Koordinierendes Institut:Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau, Großbeeren & Erfurt (IGZ), Großbeeren
Koordinator:Monika Schreiner
Ansprechpartner im ATB:Oliver Schlüter
Förderung:Projektträger Jülich (PtJ) / Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) , Jülich/Berlin
Förderkennzeichen:031807301
Partner:Deutsches Institut für Ernährungsforschung, Nuthetal; Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung (IAP), Golm; Freie Universität Berlin, Berlin; Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin; Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT), Bremen; PMP Projekt GmbH - Architekten, Hamburg; Technische Hochschule Wildau (FH), Wildau
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Qualität und Sicherheit von Lebens- und Futtermitteln
Kurzbeschreibung:F4F setzt sich aus vier inter- und intra-agierenden Forschungsfeldern (FF) zusammen: FF I: Organismen, FF II: Urbane Bioräume, FF III: Smart Nutrition & Sensor Technologie und FF IV: Sozialwissenschaftliche Analyse. F4F arbeitet in einzelnen Projekten, die sowohl im Kontext der vier Food-Projekte "Today's Food", "Designed Food", "Natural Food" und "Future Food" als auch mit den vier thematischen Forschungsfeldern vernetzt sind. Im FF I werden saline Produktionssysteme für terrestrische und marine Organismen (Makroalgen, Medusen, Halophyten, Insekten) in singulärer Kultivierung aber auch in interagierender Organismen-Kombination als single- oder multi-Compound Rohstoffquellen in urbanen Bioräumen erarbeitet. Über die gezielt eingesetzten Schlüsseltechnologien (UV)LED-Technologie und Composit-Leichtbau-Werkstoffe werden am ATB im Projekt "Produktion von Heimchen" Innovationsansätze über Proof of Principle als Lab Versionen bis zum Proof of Concept mit Demonstratoren für "Designed Food" und "Natural Food" entwickelt.
Abstract:F4F consists of four inter- and intra-active research fields (FF): FF I: Organisms, FF II: Urban Bio-Spheres, FF III: Smart Nutrition & Sensor Technology and FF IV: Social Science Analysis. F4F works in individual projects, which are networked in the context of the four food projects "Today's Food", "Designed Food", "Natural Food" and "Future Food" as well as with the four thematic research fields. In FF I, saline production systems for terrestrial and marine organisms (macroalgae, medusae, halophytes, insects) are developed in singular cultivation as well as in an interacting combination of organisms as single- or multi-compound raw material sources in urban biospheres. Using the targeted key technologies (UV) LED technology and composite lightweight materials, within ATB's project "production of crickets " innovation approaches are being developed from Proof of Principle as Lab Versions to the Proof of Concept with demonstrators for "Designed Food" and "Natural Food".
 

Termine

17.-18. Feb. 2020: Digitalisierung für Mensch, Umwelt und Tier, Freising

Die 40. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik in der Land-, Forst- und...

25. Feb. 2020: Optimierung des Sorghumanbaus

Zum Abschluss des Verbundprojekts Sorghum III kommen im sächsischen Nossen die...

25. Feb. 2020: Bioökonomie in Brandenburg, ATB

ATB-Kolloquium: “Nachhaltige Bioökonomie in Brandenburg - Beispiele klima- und...

Ansprechpartner finden

Aktuell

Potsdamer Kongresspreis 2019 für INSECTA

21.02.2020: Im Rahmen einer festlichen Gala im Kongresshotel am 20. Februar wurde das Team des ATB um Dr. Oliver Schlüter für die INSECTA2019 mit dem...

SMARΤ4ALL Auftaktveranstaltung in Griechenland

17. Feb. 2020: Das Konsortium des EU-Projekts SMART4ALL kam letzte Woche zu einem zweitägigen Kick-off-Meeting im griechischen Patras zusammen, um...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de