Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Nachricht

SMARΤ4ALL Auftaktveranstaltung in Griechenland

Kickoff-Meeting Smart4All (Foto: Voros/Uni Patras)

17. Feb. 2020: Das SMART4ALL-Konsortium kam letzte Woche zu einem zweitägigen Kick-off-Meeting im griechischen Patras zusammen, um den gemeinsamen Arbeitsplan abzustimmen. SMART4ALL zielt darauf ab, ein digitales Innovationszentrum für maßgeschneiderte, energiesparende kyberphysikalische Computersysteme und das Internet der Dinge (IoT) zu entwickeln. Durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Experten aus verschiedenen Kulturen und Politiken soll eine gemeinsame Vision realisiert werden, wie verschiedenste digitale Anwendungsbereiche wie Landwirtschaft, Umweltschutz und Transport zusammengeführt werden können.

Das ATB trägt mit Forschungsarbeiten im Bereich Bodensensorik zum Projekt bei. Ziel ist es, über ein System von stationären und mobilen Bodensensoren, die Bodenfruchtbarkeit automatisiert zu charakterisieren. Die Versuche werden am Standort Marquardt des ATB stattfinden. 

Bei dem Treffen stellten die Projektkoordinatoren das Projekt vor und betonten die technischen Herausforderungen: "SMART4ALL hat zum Ziel, die Digitalisierung in den Bereichen Transport, Landwirtschaft, Umwelt und weiterer Anwendungen zu verbinden. Dieser spezifische digitale Innovationshub soll die regionalen 'Communities' zusammenbringen und zu einer Synchronisierung europäischer und nationaler Entwicklungsstrategien beitragen. Letztlich sollen dadurch auch neue Produkte und Geschäftsideen aus Süd- und Osteuropa für den Markt erschlossen werden", so Prof. Nikolaos Voros, Koordinator des Projekts SMART4ALL.

SMART4ALL wird durch das EU-Programm Horizont 2020 für die Dauer von vier Jahren mit 8.6 Mio EUR gefördert. 25 Partner aus 16 europäischen Ländern bündeln durch die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene ihre Kompetenzen im Bereich digitaler Methoden und Anwendungen. Koordiniert wird das Projekt von der Universität Peloponnes.

Weitere Informationen: http://www.smart4all-project.eu

Kontakt ATB: Prof. Dr. Cornelia Weltzien

 
« März - 2020 »
M D M D F S S
  01
02 03
04
05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
31  
Mittwoch, 04. März 2020
12:30 - 4. März 2020: Soup & Science: Wenn der Apfel mit den Gärtner*innen spricht…
In der Reihe Lunchtalk Soup & Science von Technologiestiftung Berlin und rbb Inforadio spricht ATB-Wissenschaftlerin Dr. Manuela Zude-Sasse über den Stand der Technik und neue Entwicklungen im Präzisionsgartenbau.

Presseinfo

Neuer Methanrechner zur Optimierung von Biogasanlagen jetzt online verfügbar

5. Feb. 2020: Im Projekt Opti-Methan (Förderung: BMEL/FNR) hat das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie einen Online-Rechner entwickelt, der eine genauere Berechnung der Methanbildung in...

Forschungszusammenarbeit im Bereich Data Science gestärkt

12. Nov. 2019: ATB-Wissenschaftler Niels Landwehr wurde gestern im Rahmen des Großen Professoriums an der Universität Potsdam als neu berufener Professor für "Data Science in Agriculture" an der...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de