Bioenergieforschung am ATB

Neben der Erschließung bisher ungenutzter Rest- und Abfallstoffe aus Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie und Siedlungsbereich spielen ein- und mehrjährige Energie-pflanzen als nachwachsende Rohstoffe in Deutschland eine sehr große Rolle. Das Für und Wider der Effizienz dieser relativ neuen Energiegewinnungsformen war besonders im letzten Jahr (2012) Gegenstand kontroverser öffentlicher Diskussionen: Leopoldina Studie.

Zwar weisen Photovoltaik, Solarthermie und Windkraft eine höhere Flächeneffizienz als pflanzliche Photosynthese auf, doch ist die Biomassenutzung wegen ihrer kaskadischen Nutzungsmöglichkeit überlegen.

Kaskadennutzung von Biomasse
Kaskadennutzung von Biomasse

Das ATB entwickelt seit vielen Jahren erfolgreich innovative Konzepte für die gesamte Prozesskette. Diese beginnt mit dem Anbau von ein- und mehrjährigen Energie-pflanzen und reicht über deren Ernte, Lagerung und Konversion zu Biogas, Biokohle und Festbrennstoffen bis hin zur umfassenden Bewertung der Prozesse:

Energiepflanzenproduktion


Biogasgewinnung


Verfahrensbewertung

 

Zurück zum Forschungsprogramm "Stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse"

Nach oben

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V.
Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland
Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de