Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Nachricht

Saskia Strutzke erhält Förderpreis der Agrarwirtschaft 2018

Preisverleihung an Saskia Strutzke (Mitte) im Rahmen des Galaabends der Agrarzeitung (Foto: Theodoro da Silva)

12. Nov. 2018: Saskia Strutzke hat den mit 9.000 Euro dotierten Förderpreis der Agrarwirtschaft 2018 erhalten. Ausgezeichnet wurde die ehemalige ATB-Mitarbeiterin für die Entwicklung eines innovativen Geräts zur Messung der Atemfrequenz, das die Forschung im Bereich der Stresserfassung bei Kühen voranbringen wird.

Insgesamt drei KandidatInnen waren von einer unabhängigen Jury ausgewählt worden, zum Gala-Abend der agrarzeitung sich und ihr Projekt in einem „Elevator Pitch“ zu präsentieren.

Saskia Strutzke konnte das Publikum mit ihrem Projekt „Stalldetektiv“ überzeugen. Das Messsystem kann eingesetzt werden, um tierischen Stress anzuzeigen. Es erfasst neben der Atemfrequenz auch das Atemverhalten von Milchkühen und nimmt darüber hinaus Lautäußerungen und Wiederkäuraten auf.

Derzeit zeigt das ATB den "Atemfrequenzsensor" sowie weitere Sensortechnik zur Erfassung von tierischem Stress im Rahmen der EuroTier in Hannover. Besuchen Sie uns auf dem Stand des BMEL in Halle 26 D14!

Die 30-jährige Agrarwissenschaftlerin hat das Gerät zusammen mit ihrem Partner Daniel Fiske entwickelt. Das ATB ist an der Gemeinschaftserfindung zu 50 % beteiligt. Das Patent (DE 2017121911202600) zu „System und Verfahren zur Messung einer Druckdifferenz“ wurde Ende 2017 angemeldet und ist derzeit in Überprüfung.

Saskia Strutzke will sich nun ganz auf ihr Projekt konzentrieren. Gemeinsam mit einer Kollegin plant sie die Gründung eines Start-ups, um den Prototyp des „Stalldetektivs“ zur Marktreife weiter zu entwickeln. Das Preisgeld ist hierfür sicher eine willkommene Anschubfinanzierung. 

Weitere Informationen zur Preisverleihung: https://www.agrarzeitung.de/karriere/karriere-nachrichten/preisverleihung-saskia-strutzke-ist-foerderpreistraegerin-2018-85029 

Seit mehr als zehn Jahren zeichnet die ‘agrarzeitung‘ (az) engagierte und erfolgreiche junge Talente im Agribusiness mit dem „Förderpreis der Agrarwirtschaft“ aus und bietet ihnen ein Sprungbrett für ihre Karriere. Gefragt sind hierfür Ideen, die die Agrarbranche voranbringen. Ausgezeichnet werden kreative Umsetzung und Engagement, Eigeninitiative, Relevanz für die Agrarbranche, Praxisnähe und Umsetzungsreife.

 
« Oktober - 2019 »
M D M D F S S
 
01
02
03
04
05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  
Dienstag, 01. Oktober 2019
13:00 - 30. Sept. - 2. Okt. 2019: Workshop "Integriertes nachhaltiges Stickstoffmanagement", Brüssel
Die Europäische Kommission und die Task Force für reaktiven Stickstoff (TFRN) im Rahmen des UNECE-Übereinkommens über weiträumige grenzüberschreitende Luftverunreinigung veranstalten am 30. September und 1. Oktober 2019 in Brüssel einen Workshop zum integrierten nachhaltigen Stickstoffmanagement in ...
Mittwoch, 02. Oktober 2019
13:00 - 30. Sept. - 2. Okt. 2019: Workshop "Integriertes nachhaltiges Stickstoffmanagement", Brüssel
Die Europäische Kommission und die Task Force für reaktiven Stickstoff (TFRN) im Rahmen des UNECE-Übereinkommens über weiträumige grenzüberschreitende Luftverunreinigung veranstalten am 30. September und 1. Oktober 2019 in Brüssel einen Workshop zum integrierten nachhaltigen Stickstoffmanagement in ...
Freitag, 04. Oktober 2019
21:03 - StS Schilde zum Ortstermin beim Projekt SunBot
4. Okt. 2019: Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretärin Dr. Carolin Schilde informierte sich bei einem Ortstermin am ATB am 2. Oktober über den Zwischenstand im EIP-Agri Projekt SunBot. Seit August 2018 arbeiten Wissenschaftler des ATB gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Praxis an einem el...

Presseinfo

Bioökonomieforschung gestärkt: ATB eröffnet neues Forschungsgebäude

22. Aug. 2019: In Anwesenheit von Brandenburgs Wissenschaftsministerin Dr. Martina Münch und etwa 200 Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik hat das Leibniz-Institut für Agrartechnik und...

Präzises Modell für den optimalen Fruchtbehang

6. Juni 2019: Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretärin Dr. Carolin Schilde informierte sich bei ihrem gestrigen Besuch am ATB-Forschungsstandort Marquardt über Ergebnisse des EIP-Agri Projekts...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de