Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Nachricht

ph-BB: auf dem Weg zur präzisen Kalkdüngung

Boden (Foto: Gebbers/ATB)

14. Jan. 2019: Das Projekt ph-BB zielt auf praktikable Lösungen zur teilflächenspezifischen Kalkdüngung und ein erleichtertes Management der Bodenazidität in Brandenburger Betrieben. Das Projekt wird im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft für den Agrarbereich (EIP-Agri) aus dem Agrarfonds ELER gefördert und ist aktuell Projekt des Monats des Brandenburger Landwirtschaftsministeriums.

In Brandenburg ist der pH-Wert auf annähernd drei Viertel der Ackerflächen nicht optimal. Ertragsminderungen und Verschlechterungen der Bodenfruchtbarkeit sind die Folge. Auch innerhalb eines Ackerschlages kann der pH-Wert aufgrund unterschiedlicher Bodeneigenschaften beträchtlich schwanken. Die Kalkungspraxis berücksichtigt diese Bodenvariabilität bisher zu wenig. 

Praktiker und Wissenschaftler arbeiten im Projekt pH-BB eng zusammen, um praktikable Lösungen zur teilflächenspezifischen Kalkdüngung und Bereitstellung von Steuerungstechnik für die Kalkausbringung zu erarbeiten. Ziel des Projekts ist es, das Management der Bodenazidität in Brandenburger Betrieben zu verbessern.

Kalkungsrelevante Bodeneigenschaften sollen mithilfe mobiler Bodensensoren schnell, kostengünstig und kleinräumig erfasst werden. Unter Beachtung der Bedingungen in Brandenburg werden Methoden zur Verarbeitung der Kartierungsdaten und Ableitungen von Düngungsempfehlungen entwickelt. Ergebnis sind anwenderfreundliche Programme für die präzise Erstellung von Applikationskarten und für die einfache Programmierung von Streuterminals. Damit wird der Einstieg in die Präzisionskalkung erleichtert.

Die ATB-Wissenschaftler Dr. Sebastian Vogel und Dr. Robin Gebbers begleiten das Projekt seitens des ATB. Zu ihren Forschungsaufgaben zählen die Planung, Durchführung und Auswertung von Kartierungen mit Nahbereichsbodensensoren zur Ermittlung von Kalkungsempfehlungen auf Ackerböden. Darüberhinaus prüfen die Wissenschaftler spektraloptische Verfahren zur Schätzung von Humusgehalten und sie ermitteln den Kalkbedarf über die Analyse der Basenneutralisationkapazität. 

Das Projekt "Präzise Kalkung in Brandenburg - pH BB" ist ein Projekt im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft für den Agrarbereich (EIP-Agri). Eine Förderung in Höhe von 1,4 Mio Euro erfolgt aus dem Agrarfonds ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes) über eine Laufzeit von 5 Jahren (2016 bis 2021), weitere 0,36 Mio Euro kommen aus Landesmitteln. 

Partner im Projekt sind unter Leitung der pH-BB GbR die FGL Handelsgesellschaft mbH, Gut Wilmersdorf GbR, LAB Landwirtschaftliche Beratung der Agrarverbände Brandenburg GmbH, Land- und Forstwirtschaft Komturei Lietzen GmbH und Co KG, Landwirtschaft Petra Philipp, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) sowie die Leibniz-Institute für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) und für Gemüse- und Zierpflanzenbau Großbeeren/Erfurt e.V. (IGZ).

Weitere Information unter www.ph-bb.com  

Weitere Information und Projektsteckbriefe zu allen Brandenburger EIP-Projekten bietet das Brandenburger Agrarministerium unter www.eip-agri.brandenburg.de

Das Brandenburger Landwirtschaftsministerium stellt monatlich ein Förderprojekt in den Mittelpunkt, das aus dem Agrarfonds ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes) unterstützt wird: https://eler.brandenburg.de/sixcms/detail.php/892407  

 
« August - 2019 »
M D M D F S S
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 24 25
26 27 28 29 30 31  

Presseinfo

Bioökonomieforschung gestärkt: ATB eröffnet neues Forschungsgebäude

22. Aug. 2019: In Anwesenheit von Brandenburgs Wissenschaftsministerin Dr. Martina Münch und etwa 200 Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik hat das Leibniz-Institut für Agrartechnik und...

Präzises Modell für den optimalen Fruchtbehang

6. Juni 2019: Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretärin Dr. Carolin Schilde informierte sich bei ihrem gestrigen Besuch am ATB-Forschungsstandort Marquardt über Ergebnisse des EIP-Agri Projekts...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de