Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Non-thermal plasma potential in the hemp seed sprouting
Beginn:01.01.2020
Ende:31.12.2021
Koordinierendes Institut:Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB), Potsdam
Koordinator:Oliver Schlüter
Ansprechpartner im ATB:Sara Bußler
Förderung:Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD), Bonn
Förderprogramm:PPP Programme for Project-Related Personal Exchange (starting in 2020) with Serbia
Partner:University of Novi Sad, Serbien, Montenegro
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Qualität und Sicherheit von Lebens- und Futtermitteln
Kurzbeschreibung:Ziel des Projekts ist es, die Möglichkeiten der nicht-thermischen Plasmabehandlung zu testen, wie sie für die Sterilisation (direkte Plasmabehandlung) und das Einweichen (Verwendung von plasmaaktiviertem Wasser) von Hanfsamen im Rahmen des Hanfsamenkeimungsprozesses angewendet wird. Hanfsamen erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit als Supernahrungsmittel, um chronische Entzündungen und Krankheiten positiv zu beeinflussen. Hanfsamen sind von großem Nährwert, da sie alle essentiellen Amino- und Fettsäuren enthalten, um den menschlichen Ernährungsbedürfnissen gerecht zu werden. Nicht nur Hanfsamen, sondern auch Hanfsprossen haben das Potenzial, als Zutaten für die Formulierung neuartiger Produkte für den menschlichen und tierischen Verzehr mit positiven Auswirkungen auf die Gesundheit verwendet zu werden. Der Keimprozess selbst (Bedingungen erhöhter Temperatur und Feuchtigkeit) ist aufgrund der günstigen Bedingungen für die Entwicklung und das Wachstum von Mikroben mit gewissen Risiken für die Lebensmittelsicherheit verbunden. Um diese Risiken zu minimieren, wird vor dem Einweichen des Saatguts eine Sterilisation durchgeführt. Die wissenschaftliche Gemeinschaft widmet sich der Aufgabe, sicherere, nachhaltigere und umweltfreundlichere Wege der Saatgutsterilisation zu finden, bei denen neuartige, nicht-thermische Verarbeitungstechnologien eingesetzt werden, wie im Rahmen dieses Projekts. Darüber hinaus zielt dieses Projekt darauf ab, die Erweiterung der Kenntnisse und Fähigkeiten von Forschern (insbesondere von Doktoranden), die Stärkung der Forschung der beteiligten Institutionen durch den Austausch von wissenschaftlichen Ergebnissen, Erfahrungen und besten Praktiken sowie die Umsetzung der im Projekt erzielten Ergebnisse in der Lebensmittelindustrie und in KMUs zu fördern.
Abstract:The project aims at testing the possibilities of non-thermal plasma treatment as applied for the sterilization (direct plasma treatment) and soaking (use of plasma activated water) of hemp seeds within the hemp seed germination process. Hemp seeds are enjoying a growing popularity as a super-food to beneficially affect chronic inflammation and. Hemp seeds are of great nutritional value, containing all essential amino and fatty acids to meet the human dietary demands. Not only hemp seeds but also hemp sprouts have the potential to be used as ingredients in the formulation of novel products for human and animal consumption with beneficial health effects. The germination process itself (conditions of elevated temperature and humidity) is associated with certain food safety risks due to favourable conditions for development and the growth of microbes. In order to minimize these risks, seed sterilization is performed before the soaking of seeds. The scientific community is engaged on finding safer, more sustainable and environmental friendly ways of seed sterilization, where novel, non-thermal processing technologies are employed, as within the framework of this project. Moreover, this project aims at expanding the upgrading of the knowledge and skills of researchers (especially PhD students), strengthening the research of institutions involved throughout the exchange of scientific results, experiences and best practices, as well as implementation of the obtain results obtained in the project in food industry and SMEs.
 

Termine im Programm

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Programm aktuell

Fachgespräch im BMEL zu Digitalisierung & Ernährung

9. Jan. 2020: Die Digitalisierung im Ernährungsbereich birgt vielfältige Potentiale, aber auch...

Innovationen für die Lebensmittelsicherheit

25. Okt. 2019: "Minimal Processing in der Nacherntekette von pflanzlichen Frischeprodukten" war das...

Presseinfo

SPLASH – Förderbescheide übergeben

25. Okt. 2019: Die hygienisierende Behandlung mit Plasma-aktiviertem Wasser ist für pflanzliche...

Präzise und schnell: Neuer Sensor für das Monitoring der Atmungsrate in der Obst- und Gemüselagerung

13. März 2019: Das von WissenschaftlerInnen am Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de