Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Projekt

Titel:Sustainable Intervention Technologies for Controlling Food Safety and Stability
Beginn:01.09.2017
Ende:31.08.2020
Koordinierendes Institut:Uni Malta, Malta
Koordinator:Vasilis Valdramidis
Ansprechpartner im ATB:Oliver Schlüter
Förderung:Europäische Union (EU), Belgien
Förderprogramm:ERASMUS - Strategic Partnerships for Higher Education
Partner:Agencia Estatal Consejo Superior de Investigaciones Cientificas, Spanien; CRETA FARM S.A., Griechenland; GHI-Association Globale Harmonisierungsinitiative für Gesetze und Verordnungen im bereich Lebensmittel, Österreich; ILSI EUROPE A.I.S.B.L., Belgien; neoplas GmbH, Greifswald; Reseach Institutes of Sweden, Agrifood and Bioscience, Schweden; The National Technical University of Athens, Griechenland; Uni Malta, Malta
  
Angesiedelt im Forschungsprogramm:Qualität und Sicherheit von Lebens- und Futtermitteln
Internet:https://www.um.edu.mt/healthsciences/projects/suit4food
Kurzbeschreibung:Das übergeordnete Ziel von SUIT4Food besteht darin, Nachwuchswissenschaftler im Bereich der nachhaltigen Interventionstechnologien zur Kontrolle der Lebensmittelsicherheit und -stabilität zu unterrichten und auszubilden. Die multilaterale transeuropäische Zusammenarbeit fördert sowohl die institutionelle Zusammenarbeit als auch innovative problemorientierte Lerninitiativen.
Horizontale Querschnittskompetenzen der teilnehmenden Lehrkräfte werden zur Entwicklung autonomer Initiativen in problembezogenen Studien zu komplexen Lebensmittelprozessen einschließlich der quantitativen Analyse der mikrobiellen und enzymatischen Aktivität nach Anwendung dieser Technologien bereitgestellt.
Abstract:The overall aim of SUIT4Food is to introduce, teach and train early stage researchers in the area of sustainable Intervention technologies for controlling food safety and stability. The multilateral trans-European cooperation will foster both institutional collaboration and innovative problem based learning initiatives and therefore, innovation and creativity will be supported. This will strengthen the role of higher education as new educational practices, curricula, knowledge transfer strategies will be developed.
Horizontal as transversal competences of the participating teachers will be provided to develop autonomous initiatives in problem based studies of complex food processes including the quantitative analysis of the microbial and enzymatic activity following the application of these technologies. This results in training the new generation of students with high quality skills and competences and consequently increasing their employability potential.
 

Termine im Programm

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Programm aktuell

Fachgespräch im BMEL zu Digitalisierung & Ernährung

9. Jan. 2020: Die Digitalisierung im Ernährungsbereich birgt vielfältige Potentiale, aber auch...

Innovationen für die Lebensmittelsicherheit

25. Okt. 2019: "Minimal Processing in der Nacherntekette von pflanzlichen Frischeprodukten" war das...

Presseinfo

SPLASH – Förderbescheide übergeben

25. Okt. 2019: Die hygienisierende Behandlung mit Plasma-aktiviertem Wasser ist für pflanzliche...

Präzise und schnell: Neuer Sensor für das Monitoring der Atmungsrate in der Obst- und Gemüselagerung

13. März 2019: Das von WissenschaftlerInnen am Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de