Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Nachricht

Einfach COOL: ATB auf der IGW 2018 Berlin

Dr. Manuela Zude mit einer Gruppe internationaler Agrar-Attachés am ATB-Stand (Foto: ATB)

ATB-Wissenschaftler Holger Scaar erläutert die Funktion der neu entwickelten ASL-Sensoren (Foto: Stollberg/ATB)

COOL-Projektkoordinatorin Dr. Ulrike Praeger (Foto: Handke/ATB)

26. Jan. 2018: Zur Internationalen Grünen Woche 2018 Berlin (19.-28. Jan. 2018) präsentierte das ATB im Rahmen der Sonderschau des BMEL energiesparende Konzepte zur Lagerung von Obst und Gemüse ...

Obst und Gemüse werden monatelang in großen Kühlräumen in Chargen von mehreren hundert Tonnen gelagert. Bis zu 40% der elektrischen Energie verbrauchen dabei die Kühler für die Luftumwälzung. Hoher Energieverbrauch und Qualitäts- und Masseverluste sind für maschinengekühlte Obst- und Gemüselager der zentrale Kostenfaktor. Wir stellten Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt COOL vor (Koord.: ATB, Förderung: BMWi/AiF). Kernstück ist eine neue Anwendersoftware, die hilft, Lagerräume im Hinblick auf Dimensionierung, Kistendesign und -stapelung, sowie Lüftertechnik energetisch und qualitätserhaltend zu optimieren. So werden Energieeinsparungen von mehr als 20 % möglich...
Weitere Informationen (PDF)

Darüberhinaus informierte das ATB über neue Ansätze zum rückstandfreien  Entfernen des Reifungsgases Ethylen aus Lagerräumen. Eine der viel versprechendsten Lösungen ist die photokatalytische Entfernung mit Titandioxid als Katalysator, das derzeit am ATB entwickelt wird...
Weitere Informationen (PDF)

Neben cleveren und energiesparenden Lagerkonzepten für die Praxis drehten sich die Gespräche am ATB-Stand um das richtige Lagern von frischem Obst und Gemüse zuhause: Wo und wie sollten Früchte aufbewahrt werden, damit sie möglichst lange frisch bleiben? Welche Früchte beeinflussen sich im Hinblick auf Reifung und Verderb? Welche Rolle spielt dabei das Reifungshormon Ethylen? Richtiges Lagern zuhause hilft, den Verderb von Obst und Gemüse zu minimieren und so weniger Lebensmittel zu verschwenden.

Nach FAO-Schätzung beläuft sich der Anteil von Obst und Gemüse (inkl. Hackfrüchte) an den weltweiten Lebensmittelverlusten derzeit auf 45-50 %. 

Kontakt: Ulrike Praeger

 
« Dezember - 2019 »
M D M D F S S
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  

Presseinfo

Forschungszusammenarbeit im Bereich Data Science gestärkt

12. Nov. 2019: ATB-Wissenschaftler Niels Landwehr wurde gestern im Rahmen des Großen Professoriums an der Universität Potsdam als neu berufener Professor für "Data Science in Agriculture" an der...

SPLASH – Förderbescheide übergeben

25. Okt. 2019: Die hygienisierende Behandlung mit Plasma-aktiviertem Wasser ist für pflanzliche Frischeprodukte wie Schnittsalate ein vielversprechendes Verfahren, um deren Haltbarkeit zu verlängern...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de