Schrift   | 

Adresse:

Max-Eyth-Allee 100

14469 Potsdam

Tel. +49 (0)331 5699-0

E-Mail atb@atb-potsdam.de

Koordinierendes Institut

Nachricht

CATCH-ing: Robotik für die Gurkenernte

ATB-Mitarbeiter Stefan Elwert (rechts) erläutert das Potenzial des automatisierten Erntesystems CATCH.

Zur weltweit größten Agrartechnik-Messe in Hannover stellte das ATB gemeinsam mit Partnern im Projekt CATCH innovative Technik für die automatisierte Ernte von Freilandgurken vor.

Zur diesjährigen AGRITECHNICA war das ATB Gast auf dem Stand des BMEL. Viele Besucher interessierten sich für den Roboter als Erntehelfer.

Im Rahmen des europäischen Projekts CATCH entwickeln Wissenschaftler aus Deutschland und Spanien  aktuell ein flexibles, aus Leichtmodulen aufgebautes kostengünstiges Dual-Arm-Robotersystem, das sich für die automatisierte Gurkenernte und weitere landwirtschaftliche Anwendungen eignet. Der Ernteroboter soll leistungsstark und zuverlässig erntereife Gurken erkennen und diese dann mit Hilfe seiner beiden Greifarme schonend pflücken und ablegen - selbst bei widrigen Witterungsbedingungen. mehr (PDF)

Hintergrund: Die Produktion von Einlegegurken steht insbesondere wegen der arbeits- und daher kostenintensiven Ernte unter steigendem wirtschaftlichem Druck. Konventionell werden die Gurken mit Hilfe sogenannter Gurkenflieger geerntet. Ohne verbesserte Erntetechniken ist davon auszugehen, dass die Produktion von Einlegegurken in Deutschland bald kaum mehr wirtschaftlich sein wird. Ziel des ECHORD++ Experiments CATCH (Förderung: EU) ist es, das Automatisierungspotenzial der Ernte von Einlegegurken im Freiland zu untersuchen.

Darüberhinaus zeigte das ATB per Video das SmaArt-System, das zur diesjährigen AGRITECHNICA von der DLG mit einem Innovation Award in Silber prämiert wurde. Das innovative System zur baumspezifischen mechanischen Blütenausdünnung wurde im Rahmen des Projekts SmaArt (Koordination: ATB) entwickelt. Das System wurde auf dem Stand des Projektpartners FruitTec vorgestellt. mehr (PDF)

Zudem war dasATB auf dem Stand der Technischen Universität München vertreten. Dort zeigen die Partner im Projekt I4S (Koordination: ATB; Förderung: BMBF/PtJ) eine Plattform zur automatisierten Erfassung von Bodeneigenschaften im Feld. mehr (PDF)

 
« Dezember - 2019 »
M D M D F S S
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  

Presseinfo

Forschungszusammenarbeit im Bereich Data Science gestärkt

12. Nov. 2019: ATB-Wissenschaftler Niels Landwehr wurde gestern im Rahmen des Großen Professoriums an der Universität Potsdam als neu berufener Professor für "Data Science in Agriculture" an der...

SPLASH – Förderbescheide übergeben

25. Okt. 2019: Die hygienisierende Behandlung mit Plasma-aktiviertem Wasser ist für pflanzliche Frischeprodukte wie Schnittsalate ein vielversprechendes Verfahren, um deren Haltbarkeit zu verlängern...

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. · Max-Eyth-Allee 100 · 14469 Potsdam · Deutschland · Tel. +49 (0)331 5699 0 · E-mail atb@atb-potsdam.de